Geschichtliches : Forum The fastest message board....ever.
30er Jollenkreuzer B67 - Historie?
geschrieben von: chr.schweda (IP bekannt)
Datum: 17.04.07 03:16

Moin!

Seit nun 3 Jahren restaurieren wir an B67 herum und haben auch schon etwas an Geschichte herausgefunden.
BJ. 1931 in Brandenburg, Riss Drewitz
Erstes Revier Wannsee beim Verein Seglerhaus am Wannsee

..gegen Ende der 50'er aus Berlin verschollen und später (90'er) am Bodensee gesegelt.
Wir habe das Schiff 2004 in Wien erworben, es sei einige Jahre auf dem Neusiedler See gesegelt.

Alle Informationen hinsichtlich Vorbesitzer, Verbleib zwischen 50'er und 90'er Jahre usw., sowie ggf. sogar alte Papiere/Pläne (?!?) sind hochwillkommen!

Vielen Dank schon mal!
Christopher

Re: 30er Jollenkreuzer B67 - Historie?
geschrieben von: tomy (IP bekannt)
Datum: 03.11.07 12:07

Hallo Christopher,

irgendwie kommt mir die segelnummer bekannt vor--- bin mir nicht ganz sicher , aber meine, mein 30ger hätte sie gehabt. Hab ich von 79 bis 82 gehabt - ist lang her.
Kannst Du mir ein Foto senden - hat das Schiff Radsteuerung (gehabt)?
thomas.herion@web.de

Gruß vom Niederrhein
Thomas

Re: 30er Jollenkreuzer B67 - Historie?
geschrieben von: Kurtfischer (IP bekannt)
Datum: 15.10.09 21:49

Hallo Christopher,

ich hoffe diese Nachricht erreicht Dich irgendwie.
Zusammen mit meinem Bruder war ich von 1984 bis 2000 Besitzer des B67 Jollenkreuzers.
Alles was Dich interessiert kann ich Dir mitteilen. Am Besten Telefonisch, wenn Du mir Deine Festnetznummer gibst. Ich habe unser Schmuckstück schweren Herzens verkauft, da wir 2001 nach Südfrankreich umgezogen sind. Mich würde interessieren, ob die Restauration
fertig ist und wo das Schiff nun liegt.

Gruß

Kurt

Re: 30er Jollenkreuzer B67 - Historie?
geschrieben von: chr.schweda (IP bekannt)
Datum: 17.10.09 13:49

Hallo!

Großartig, nochmal etwas über dieses Schiffchen zu hören! Bin gerne zu kleiner oder großer Plauderei bereit. 0049 6101 5813835, 0049 176 222 123 23, chr.schweda@gmx.net

B67 liegt z.Z. in der Schweiz am Lac Neuchatel, segelklar aber - natürlich - niemals abschließend restauriert. Irgendwas gibts ja immer...

Ich versuche noch ein Bild anzuhängen.

L.G. Christopher Schweda

Anhänge: IMG_2412.jpg (700kB)  
Re: 30er Jollenkreuzer B67 - Historie?
geschrieben von: Stefaaan (IP bekannt)
Datum: 09.11.09 21:09

Hallo Christopher,

hätte großes Interesse mich mit Dir über über Deine B67 zu Unterhalten. Sehr schönes Boot. Habe mir selbst 2008 einen 30er Jollenkreuzer B70 in Hamburg gekauft, und an den Bodensee gebracht.
Es könnte sein das dies Schwesterschiffe sind. Mir ist bis jetzt Bekannt, das es 5 Baugleiche Schiffe aus dem Jahre (vielleicht 1936) gegeben haben soll die im Dienste der damaligen Luftwaffe gestanden haben sollen ?
Ich weiß allerdings nicht in welcher Werft und zu welchem Zweck damals soviele Segelboote der Luftwaffe angehörten .

Ahoi

Stefan



Re: 30er Jollenkreuzer B67 - Historie?
geschrieben von: chr.schweda (IP bekannt)
Datum: 21.03.10 13:28

Hallo Stefaaan!

Sorry, Deine Mail ist irgendwie im Wust untergegangen... Hört sich interessant an, B 70 ist ja nicht so weit entfernt von 67. Poste mal ein Foto von Deinem Dampfer, ist ja ein recht charakteristischer Rumpf. Im Besitz der Luftwaffe war unserer jedenfalls nicht, sondern zumindest bis in die 50er privat. Soweit ich herausgefunden habe anhand alter Merldelisten etc. stammt B67 von der Olbrich Werft in der Stadt Brandenburg, gezeichnet von Altmeister Drewitz.

Re: 30er Jollenkreuzer B67 - Historie?
geschrieben von: Kurtfischer (IP bekannt)
Datum: 21.03.10 17:56

Hallo Stefan,

Den 67 er Jollenkreuzer hatten wir von 1984 bis 2000 am Bodernsee. Obwohl wir überwiegend
jetzt in Südfrankreich sind, halten wir uns auch öfters im Kreis Ravensburg auf. Würde gerne mal Deinen Jollenkreuzer anschauen, wenn Du mir mitteilst, wo der jetzt am Bodensee liegt.

Würde mich freuen von Dir zu hören.

Mast- und Schotbruch

Kurt.

Re: 30er Jollenkreuzer B67 - Historie?
geschrieben von: Stefaaan (IP bekannt)
Datum: 25.03.10 22:54

Ahoi Kurt und Christopher,

hab noch ein kleines Problem beim Bilder hochladen, sind immer zu groß und ich bekomm sie nicht kleiner ?
Meine B70 Ole Hoop liegt in Bodman, und ich hab noch immer sehr große Lücken in der Historie. Würde mich über jeden Kontakt um über diese alten Kisten zu Erzählen und Erfahrungen auszutauschen freuen.
Vielleicht auch über die Mailadresse "dersailerde@web.de".

Grüße Stefan

Re: 30er Jollenkreuzer B67 - Historie?
geschrieben von: SchmitzKater (IP bekannt)
Datum: 06.04.12 20:20

Hallo miteinander!

Letztes Wochenende haben wir, eine 3er Bootsgemeinschaft, den 30er Jollenkreuzer B67 übernommen und ihn vorgestern am Ammersee zu Wasser gelassen.

Christopher und seine Partner haben das Schiff hervorragend gepflegt und mit viel Mühe und Liebe in einem guten Zustand gehalten.

Ich hoffe nun hier noch ein paar Informationen zu finden und wir freuen uns auf einen schönen Sommer.

Gruß Stefan

Re: 30er Jollenkreuzer B67 - Historie?
geschrieben von: Kurtfischer (IP bekannt)
Datum: 06.04.12 21:02

Hallo Stefan,

habe mich über die mail vom Forum gefreut und noch mehr darüber, daß unser hoch geschätzter Jollenkreuzer B67 wieder nach Süddeutschland gekommen ist.
Gratulation zu dieser Entscheidung und zu diesem tollen Boot.
Chistopher und sein Team haben sehr gute Arbeit geleistet, wie ich aus mehreren Fotos
von ihm sehen konnte.
Gerne würde ich mit Dir in Kontakt treten. Da wir übers Jahr verteilt ca. 3 Monate im Allgäu sind, könnten wir auch mal ein Treffen vereinbaren.
Gerade heute habe ich wie jedes Jahr um diese Zeit an unseren Jollenkreuzer gedacht.
Da mein Bruder und ich immer über die Osterfeiertag das Boot wieder für die neue Saison
fertig gemacht haben. Das war zum Einen immer ganz schön Aktion, zum Anderen aber
freuten wir uns dann die ganze Saison am Ergebnis.

Viele Grüße und frohe Ostern

Kurt Fischer

kurt.fischer@neuf.fr

Anhänge: IMG_2412.jpg (700kB)  
Re: 30er Jollenkreuzer B67 - Historie?
geschrieben von: manfjacob (IP bekannt)
Datum: 07.04.12 00:02

Hi Stefaaan,

ich bin mit Ole Hoop (von von Hacht gezeichnet und gebaut) ein paar mal gesegelt. Der Jollenkreuzer wurde 1982 oder 1983 von einer Bekannten auf Sylt gekauft. Ich war bei der Überfahrt nach HH dabei, schönes Boot.
Ich selbst hatte um 1976 den B 204 (Elch, ex Bonni) , super Jolli von D-Dood. Wir hatten den Jolli als Totalschaden (Sturmflut in Wedel) gekauft, repariert und dann die Watten unsicher gemacht. B 204 liegt jetzt auf dem Plöner See. 1993 habe ich den B 9 (Drewitz-Rührdanz Riss) aus der DDR wieder segelklar gemacht. Der ist jetzt auf Föhr zu Hause.

Der B 67 gefällt mir auch sehr gut, schön dass die Kajüte noch so ist.

Viel Spaß mit den Kreuzern!

Ahoi
Manfred
(Elbsegler)

Re: 30er Jollenkreuzer B67 - Historie?
geschrieben von: Stefaaan (IP bekannt)
Datum: 11.04.12 00:23

Ahoi Manfred und auch die B67
in so einem Forum geht nichts verloren, und manchmal dauerts länger, fast wie eine Flaschenpost.
Ich freu mich sehr aus dieser Epoche meines Bootes etwas zu erfahren. Wer war 82/83 Eigentümer ? Und wie lange ?
Hatte mich jetzt eher auf die Pabstwerft in Berlin eingeschossen, weil der Großbaumbeschlag
ein "P" mit einem Anker durchgeschlungen aufweist. Den selben hab ich hier am Bodensee
bei einem 75er Nationalkreuzer Petrus gesehen.
Von Hacht wär natürlich auch eine sehr feine Adresse.
Möchte unbedingt Kontakt mit Ihnen Aufnehmen.
Meine Mailadresse : dersailerde@web.de oder 0179-4739459

Grüße aus Bodman

Stefan

PS. Lege derzeit das Orginaldeck ( Eichenstabdeck Kalfatert ) frei. Wurde wohl im Laufe der Zeit 2x mit Mahagonisperrholz überklebt !!!! Übereinander ???

Re: 30er Jollenkreuzer B67 - Historie?
geschrieben von: Stefaaan (IP bekannt)
Datum: 11.04.12 23:47

Ahoi,
hier mal ein Bild, kurz vor dem Einwassern. Allerdings noch nicht von diesem Jahr :-)


"Ole Hoop" B70 30iger Jollenkreuzer

Bj. 1936
Werft ?










Re: 30er Jollenkreuzer B67 - Historie?
geschrieben von: Kurtfischer (IP bekannt)
Datum: 12.04.12 21:31

Hallo Stefan, B70

schönes Boot, da kommen schöne alte Erinnerungen auf.
Jetzt wo unser ehemaliger B 67 am Ammersee liegt, muß ich doch mal das Heimweh abstreifen und dort mal vorbei fahren.
Falls ich mal in Bodmann vorbei komme schlendre ich dort durch den Hafen und suche den
Ole Hoop.
Gutes Gelingen beim Freilegen des Orignaldecks.

Grüße aus Südfrankreich

Kurt.

Hallo Stefan, B67

hat das mit dem Ersten Turn an Ostern geklappt? Vermutlich war das Wetter eher bescheiden.
Wie heißt das Boot eigentlich jetzt.
Bei uns war es der Rasmus ll

Gruß Kurt

Re: 30er Jollenkreuzer B67 - Historie?
geschrieben von: manfjacob (IP bekannt)
Datum: 29.04.12 00:28

Moin,
ich habe auch mal in der Vergangenheit gewühlt:
1. B 204 Elch, ex Bonni, ex Jeanette, ex Ole Hoop Riss/Werft Miglitsch/De Dood1954
Bilder von B204:
a. Sturmflutschaden 1976 in Wedel
b.Im Mühlenberger Loch vor HH-Blankenese 1978
2. B 9, Riss/Baujahr Rührdanz-Drewitz 1970 in Ribnitz-Dammgarten gebaut
Bild 1994 in Ahrendshoop

Seltsam, dass B204 auch Ole Hoop hieß.

Ahoi
Manfred







4 mal bearbeitet. Zuletzt am 02.05.12 22:59 von manfjacob.

Anhänge: Sturmflutschaden 1976 2.jpg (168kB)   Elch Mühlenberger Loch 1978.jpg (158kB)   Ahrendshoop 1994.jpg (193kB)  
Re: 30er Jollenkreuzer B67 - Historie?
geschrieben von: micha.schmidtpeter (IP bekannt)
Datum: 05.05.12 23:17

Hallo zusammen
ich segle seit nahezu 20 Jahren einen 15er jollenkreuzer und interessiere mich nun für einen größeren.
Habe in Berlin einen alten 30er angeschaut,der ziemlich ähnlich aussieht wie B67.
was denkt Ihr - was kann man für so ein Restaurationobjekt bezahlen?
Wie werden diese Boote im segelfertigen Zustand gehandelt?
b
Bin gespannt auf Eure Antworten
Grüße micha

Re: 30er Jollenkreuzer B67 - Historie?
geschrieben von: Monika Jenner (IP bekannt)
Datum: 23.10.17 16:27

Hallo zusammen,

inzwischen liegt die B 67 am Ammersee.....leider ziemlich reparaturbedürftig ! Es müssen einige Planken und leider auch Spanten ersetzt werden und vermutlich sprengt das den Rahmen meiner finanziellen Möglichkeiten. Ich würde das Schiff aber nur zu gern erhalten ! Daher suche ich nach Rat, bzw. Interessenten, die entweder an einer Segelgemeinschaft (mit Boje am Ammersee/Fischen) Spass hätten oder auch den Erwerb des Bootes in Betracht ziehen. Sofern Interesse besteht, sende ich gerne Fotos und weitere Infos.

In der Hoffnung, dieses wunderschöne Schiff am Leben zu halten,
Monika

Anhänge: 398998_3586834883796_1578530747_n.jpg (102kB)  


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.