Geschichtliches : Forum The fastest message board....ever.
Unterschiede zw. Mälar 22 und Neptun Kryssare
geschrieben von: wasserfest (IP bekannt)
Datum: 27.04.12 22:23

Hallo zusammen, ich würde gerne einen Neptunkreuzer oder aber Mälar 22 erwerben. Kann mich jemand über die Unterschiede aufklären? Daten, wie Gewicht, Maße, etc. sind mir klar. Aber wo liegen die Unterschiede in der Bauart, dem Handling, den Segeleigenschaften usw.?
Worauf sollte ich beim Kauf ggf. besonders achten?

Ich würde das Schiff gern an Deutschlands größter Talsperre, dem Rursee in NRW seglen. Der zeichnet sich durch mittlere, jedoch oft auch stark böige und extrem drehende Winde aus. Dies bedeutet, oft mal das Segel von bb nach stb usw... Kann mit jemand mitteilen ob sich eines der Boote hier generell eignet?

Grüsse chris

Re: Unterschiede zw. Mälar 22 und Neptun Kryssare
geschrieben von: ingopingo (IP bekannt)
Datum: 08.05.12 18:54

Der Neptunskreuzer ist nichts für ausgewachsene Männer. Alles ein bisschen klein. Im Mälar 22 hast Du mehr Platz. Aber das spielt beim Daysailing natürlich auch keine grosse Rolle.

Klar kannst Du damit auf dem See segeln. Haben ja beide eine sehr handliche Fock und sind schnell getrimmt. Ich persönlich finde Schärenkreuzer aber besser auf offeneren Gewässern angesiedelt, sie sind einfach etwas schnell und man ist ja schwuppdiwupp sofort am anderen Ufer :-)

Re: Unterschiede zw. Mälar 22 und Neptun Kryssare
geschrieben von: sven (IP bekannt)
Datum: 09.05.12 11:26

ingopingo schrieb:
-------------------------------------------------------
> Der Neptunskreuzer ist nichts für ausgewachsene
> Männer.

Was muss ich denn da lesen! Ja gehts denn noch?
Der Neppare ist aber natürlich ein richtiges Männerboot!
Bei dem geringen Kielgewicht gibts immer was ordentlich zum auf die Kante krabbeln.
Und von wegen zu klein! Nur wenn man einen dicken Bauch hat.
So, das musste mal gesagt werden. Ts,ts.

Jetzt mal im Ernst.
Der Neptunkryssare geht gut auf einem Binnensee. Er ist handlich, leicht und wendig.
Bei häufigen Wenden ist die große Genua (das Standartvorsegel) manchmal nervig, besonders bei wenig Wind.Sie bleibt dann manchmal hängen. Das muss dann dein Vorschoter klären.
Man kann auf dem Neppe auch eine kleine Kreuzfock fahren, was einhand praktisch ist.
Mit Fock vermisst er wie ein 15er Schärenkreuzer.
Im Archiv der Yacht gibt es einen schönen Artikel über verschiedene schwedische Bootsklassen, u.A. auch Neptunkreuzer, verschiedene Mälare etc.
Ist so 1956 erschienen. Ich guck mal, ob ich den link finde.

Du kannst auch längere Törns auf einem Neptun machen (wenn dein Bauch nicht zu dick ist).
Ich war damit schon in Schweden, auf der Ostsee und Kroatien. Lässt sich gut trailern.
Mein MännerNeptun liegt am Edersee.
Grüße
Sven



Re: Unterschiede zw. Mälar 22 und Neptun Kryssare
geschrieben von: sven (IP bekannt)
Datum: 09.05.12 11:41

[www.fky.org]

ich hoffe der link funktioniert.

Sven

Re: Unterschiede zw. Mälar 22 und Neptun Kryssare
geschrieben von: wasserfest (IP bekannt)
Datum: 09.05.12 23:19

Hallo Seven,
Hallo Ingopingo,

Vielen Dank für Euer Feedback und Eure Infos!!


Sven, Dir danke für Deinen Einsatz! :-)
Finde ich gut, denn wir stehen kurz vor dem Kauf einer Neppe.
Du hast zwar ne ganze Menge zur Neppe geschrieben aber nix zum Unterschied zu einem 22er Mälar?

Also genau wie Du geschrieben hast, wir nutzen das Boot auch zum Übernachten am Wochenende und planen darauf auch Urlaub zu machen. Nebenbei bemerkt, wir sind klein und ohne dicken Bauch.... :-) Miniküche und Toilette will ich einbauen...

Wie verhält sich das Boot denn nun? kannst u das nochmals beschreiben? legt sich also zunächst starkt auf die Backe?

Und-wie aufwendig ist denn die Sache mit den Backstagen? Ich bin das mal mit Bajonettverschluss gesegelt, da mußte man echt aufpassen das der zukünftige luv Backstag schon wärend der Wende fest war... Wie sensibel sit der Mast? Muß man da nur bei mehr Wind, sagen wir ab 5, oder nur vorm Wind aufpassen, oder auch schon bei halbem- oder hoch am Wind? Und- ist das einand schnell genug zu regeln?

Zudem kennst du jemanden der im Raum Köln ne Neppe segelt?

grüsse chris

Re: Unterschiede zw. Mälar 22 und Neptun Kryssare
geschrieben von: sven (IP bekannt)
Datum: 10.05.12 11:38

wasserfest schrieb:
-------------------------------------------------------
>
>
>
>
>

> Du hast zwar ne ganze Menge zur Neppe geschrieben
> aber nix zum Unterschied zu einem 22er Mälar?
>Da ich den Mälar 22 nicht kenne, kann ich schlecht was zu sagen.
Ich denke aber, dass so Grunddaten wie Länge, Breite.... sich leicht ermitteln lassen. Bedenkt man dann Kielgewicht, Segelfläche...., lässt sich das ein oder andere sicher ableiten.


> Also genau wie Du geschrieben hast, wir nutzen das
> Boot auch zum Übernachten am Wochenende und planen
> darauf auch Urlaub zu machen. Nebenbei bemerkt,
> wir sind klein und ohne dicken Bauch.... :-)
> Miniküche und Toilette will ich einbauen...
Als Klo empfehle ich dir eine Pütz und einen Spaten, also son Chemieding kann ich mir auf dem Boot nicht vorstellen. Is ja auch son bisschen eklig??
Mit Küche meinst du einen Origo- Kocher in der Luxusversion mit 2 Flammen.
Ja das geht.

>
> Wie verhält sich das Boot denn nun? kannst u das
> nochmals beschreiben? legt sich also zunächst
> starkt auf die Backe?
Allerdings. Hab ich ja auch so beschrieben und steht auch so in dem Yacht Artikel.
Z.B. ein Folke ist erheblich steifer. Rechtzeitig reffen und mit Kreuzfock, dann geht das so bis 6 Bft hoch am Wind ganz gut.

>
> Und-wie aufwendig ist denn die Sache mit den
> Backstagen?
Ganz easy, werden meist auf Schienen an Deck geführt

Ich bin das mal mit Bajonettverschluss
> gesegelt, da mußte man echt aufpassen das der
> zukünftige luv Backstag schon wärend der Wende
> fest war...
Ja das empfiehlt sich so, besonders, wenn man einhand segelt.

Wie sensibel sit der Mast? Muß man da
> nur bei mehr Wind, sagen wir ab 5, oder nur vorm
> Wind aufpassen, oder auch schon bei halbem- oder
> hoch am Wind?
Ist es ein Holzmast, so schön aus Spruce? Wie sensibel ist dein Geldbeutel, wenn er runter kommt und du einen neuen brauchst? Möglicherweise kostet ein neuer so viel wie dein Boot.
Die Backstagen sollten immer korrekt bedient werden, sie sind ja auch ein wichtiges Trimminstrument

Und- ist das einand schnell genug zu
> regeln?
ja

> Zudem kennst du jemanden der im Raum Köln ne Neppe
> segelt?

>
> grüsse sven
>



Re: Unterschiede zw. Mälar 22 und Neptun Kryssare
geschrieben von: ingopingo (IP bekannt)
Datum: 10.05.12 23:35

Ich fand es weniger mit dem Bauch schwierig, sondern mit der schieren Körperlänge beim sitzen in der Kajüte. Einer der Gründe, warum ich einen Mälar 30 habe...
Aber wenn's passt, ist der Neppe natürlich ein wunderschönes Boot. Die M22 aber auch :-)

Re: Unterschiede zw. Mälar 22 und Neptun Kryssare
geschrieben von: sven (IP bekannt)
Datum: 11.05.12 10:58

da sagst du was.
Komfort sieht anders aus. Im Urlaub braucht man unbedingt eine Kuchenbude und wenn es mal 1-2 Tage regnet...Es ist auch viel enger als z.B. in einem Folke, trotz der schieren Länge des Neptun. Für einen Binnensee wie die Edertalsperre oder die Möhnetalsperre ist er aber ein schöner kleiner Schärenkreuzer und mit seinen Abmessungen noch recht passend. Und eben mit normalen PKW gut zu trailern.
Würde ich in Flensburg oder so wohnen hätte ich auch lieber einen Mälar 30 z.B.
Grüße
Sven

Re: Unterschiede zw. Mälar 22 und Neptun Kryssare
geschrieben von: MB (IP bekannt)
Datum: 25.07.12 21:59

Hallo Chris,
Neppe probesegeln? könnte da was anbieten ... RUTER ESS, Lippesee, Paderborn.
Zu den Unterschieden kann ich nichts sagen, kenne nur Neppe.
Urlaub in Holland, an der Schlei oder FL- Förde, auch im Frühjahr und Herbst bei teilw.
gutem Wind sehr schön.
Größe ... ich messe übrigens 193 cm,
Gruß Martin

Re: Unterschiede zw. Mälar 22 und Neptun Kryssare
geschrieben von: oli (IP bekannt)
Datum: 26.07.12 23:59

Hallo Sven,

ich kann die da nur zustimmen; habe seit wenigen Wochen eine Neppare, liegt am Ammersee, läuft hervorragend auch bei wenig Wind und hat ein vorbildliche handling. Was man berücksichtigen sollte ist dass durch die Mittellage des Ruders die Manövriefähigkeit bei Schwachwind eher willkürlich wird, da haben es Boote mit einem außenliegenden Ruder leichter. Dafür dreht die Neppe nahezu auf der Stelle wenn es ordentlich kachelt. Beim Einsatz der Fock ist auf jeden Fall das Groß zu reffen, ansonsonsten wirds luvgierig.

Oli

Re: Unterschiede zw. Mälar 22 und Neptun Kryssare
geschrieben von: sven (IP bekannt)
Datum: 02.08.12 14:57

Hallo Oli,
Glückwunsch zur Neppe.
Mit ungerefften Groß und Fock läuft meine eigentlich sehr ausgewogen.
Ich habe den Eindruck, daß man es mit dem Mastfall nicht übertreiben sollte, damit die Luvgierigkeit nicht zu groß wird.
Und ein Traveller ist auch hilfreich.
Grüße
Sven

Re: Unterschiede zw. Mälar 22 und Neptun Kryssare
geschrieben von: oli (IP bekannt)
Datum: 02.09.12 12:13

Hallo Sven,

Da gebe ich dir voll Recht, das mit dem Mastfall habe ich auch festgestellt. stellst Du den Mast normalerwiese 90 grad oder eher darunter, in welcher Lochung hast Du den Mast verrastet (von achtern gezaehlt), nutzt du den Niederhohler am Vorstark?

Danke fuer dein feedback

Oli

Re: Unterschiede zw. Mälar 22 und Neptun Kryssare
geschrieben von: sven (IP bekannt)
Datum: 09.09.12 20:54

Hallo Oli,
ich komme nochmal auf die Luvgierigkeit zurück.
Ursprünglich ist die Neppe für eine Besegelung mit Kreuzfock konstruiert worden.
Sie vermisst dann übrigens wie ein 15er Schärenkreuzer.
Aber das nur am Rande. Auf jeden Fall sollte sie mit Kreuzfock ausgewogen segeln.
Genau senkrecht steht mein Mast nicht, hat aber nur einen geringen Mastfall.
Falls dein Boot so immer noch luvgierig sein sollte, setz den Mast etwas mehr nach achtern.
Niederholer am Vorstag? Den Vorliekstrecker nutze ich.
Sag mal deine Segelnummer und Baujahr.
Viele Grüße
Sven

Re: Unterschiede zw. Mälar 22 und Neptun Kryssare
geschrieben von: Smilla (IP bekannt)
Datum: 09.05.13 10:43

Hallo Sven,

Habe schon länger nicht mehr in das Forum geschaut, aus diesem Grund die späte Antwort. Zunächst vielen Dank für deine guten Tips. Mit Niederholer Vorstark meine ich die Wippe, die unter Deck das Vorstark aufnimmt und damit die Vorspannung über eine Umlenkung (Handkurbel) variiert (keine ahnung ob ich das verständlich dargestellt habe) wie auch immer, ich habe die Segelnummer 198, das BJ ist 1955.

Bis dann

Oli

Re: Unterschiede zw. Mälar 22 und Neptun Kryssare
geschrieben von: sven (IP bekannt)
Datum: 17.05.13 17:20

ein Neppesegler hat eine offene Facebookgruppe gegründet.
Hier ist der Link.
[www.facebook.com]
Gleichzeitig gibt es ein Verzeichnis der Neppen in Deutschland. Hat Nils Virving, der schwedische Neppechef angeregt, sowie ein lockeres e-mail Plaudergrüppchen, dem man beitreten kann.
Viele Grüße
Sven

Re: Unterschiede zw. Mälar 22 und Neptun Kryssare
geschrieben von: helmsman-2 (IP bekannt)
Datum: 17.05.13 21:34

Sven schrieb "Falls dein Boot so immer noch luvgierig sein sollte, setz den Mast etwas mehr nach achtern"

Sollte das nicht genau anders herum sein?

Nach meiner Beobachtung sind viele ältere Boote (d.h. alte Konstruktionen, auch anderer Klassen) luvgierig bis sehr luvgierig. Man sieht immer wieder Bilder von Steuerleuten, die anscheinend mit viel Kraft die Pinne ziemlich weit nach Luv ziehen (und halten). Das war früher wohl "State of the Art". Ausgeglichenes, komfortables und ermüdungsfreies Segeln kann das nicht gewesen sein.
Oft wurden dann später im Zuge der Modernisierung des Riggs der Großbaum gekürzt und die Fock (wesentlich) vergrößert, so dass sich das Verhalten damit verbesserte. Möglicherweise hat man auch öfter die Masten nach vorne versetzt.

Klaus

Re: Unterschiede zw. Mälar 22 und Neptun Kryssare
geschrieben von: fg-1064 (IP bekannt)
Datum: 18.05.13 11:27

Moin Klaus,

deine Beobachtung ist richtig. Vor allem Schiffe, die früher mit Gaffel und Klüberbaum getakelt waren, haben später - mit Hochtakelung - einen zu langen Baum gehabt, der eine heftige Luvgierigkeit zur Folge hatte. Erst im nächsten Modernisierungsschritt wurden dann die Bäume gekürzt und die Masten ein weiteres mal verlängert. Versetzt man einen Mast nach hinten, erhält man - bei unveränderter Baumlänge - eine größere Luvgierigkeit, weil der Segeldruckpumkt weiter hinter den Lateralschwerpunkt wandert.

Grüße!
Jan

---

[klassischeyachten.wordpress.com]

Re: Unterschiede zw. Mälar 22 und Neptun Kryssare
geschrieben von: sven (IP bekannt)
Datum: 05.06.13 10:54

jajaja, vorne und hinten verwechselt...
Grüße
Sven



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.