Geschichtliches : Forum The fastest message board....ever.
Zur Seite:  vorherige Seite 12
Aktuelle Seite:2 von 2
Re: Likedeeler
geschrieben von: danebrog (IP bekannt)
Datum: 18.11.16 11:18

Ja, dass gleiche dachte ich auch, würde es aber noch auf den Punkt bringen:

Wer die Auskunft einer Behörde nicht akzeptiert und hier verschweigt, ist auf der Suche nach Tipps jenseits der Legalität.

Dazu kommt, dass man auch seine eigenen Kompetenzen als Fahrer eines +12 m-Gespanns - mit einigen Tonnen eher ein gewichtiges Geschoß - mal hinterfragen sollte.

Zum Thema Yachttransport gab es hier auch schon etliche Beiträge, aber in anderen Rubriken.

Und wenn das Boot - immerhin eine Oertz-Kreuzeryacht aus der Zeit um 1900 - bereits jetzt als "Rekonstruktionsobjekt" bezeichnet wird, bleibt nur, das Beste zu hoffen!

Allen ein schönes Wochenende!

Re: Likedeeler
geschrieben von: beetle-ralf (IP bekannt)
Datum: 18.11.16 12:39

Danke, Allegro...

lassen wir mal die Transportfrage außen vor. Es wäre lediglich schön gewesen, wenn es eine "einfache" und legale (auch mir ist das wichtig) Lösung gegeben hätte, einen Transport im aktuellen Zustand zu bewerkstelligen. Der Anhänger auf dem sie momentan steht und gut gesichert ist, läßt sich sicher mit vertretbarem Aufwand verkehrssicher machen, aber eben leider nicht prüfen. Ob ein Umladen im derzeitigen Zustand möglich ist, ist zumindest zweifelhaft. Aber ich denke natürlich auch darüber nach. Mir ist auch bewußt, daß die Kosten für eine solche Aktion (mit Autodrehkran) vermutlich den Zeitwert des Schiffes überschreiten.
Ich möchte damit nur verdeutlichen, daß ich mich durchaus selbst um Lösungen bemühe und für alle Anregungen dankbar bin. Und der Transport stellt für mich im Augenblick das entscheidende Problem dar. Platz zum Arbeiten, eine gut ausgestattete Werkstatt und die nötige Zeit, die für eine Wiederherstellung des schönen Schiffes erforderlich sein wird, sind vorhanden...

Die Fotos kann ich hier leider auch nicht öffnen. Was muß ich tun, um Fotos hier ins Forum zu bekommen? Gibt es irgendwo eine Anleitung dazu oder eine Adresse, wo man etwas hinmailen kann?

Gruß Ralf

Re: Likedeeler
geschrieben von: André bauer (IP bekannt)
Datum: 18.11.16 21:26

Hallo Reinhard,

ich geb Euch ja in gewisser Weise recht, die Informationen fließen spärlich.
Aber Ralf so anzumachen finde ich nicht gerechtfertigt, da er neu ist und womöglich das Archiv auch gar nicht kennt.
Je nachdem wie man googelt, findet man das Forum, die Homepage des FKY oder mit Glück auch das Archiv.
Da er offenbar keinen Plan von Foren, Fotos und Co hat, kann man da ruhig mal freundlich auf Archiv und so hinweisen und sich nicht so auskotzen wie Du hier.

In Deinem letzten Beitrag erklärst Du den Weg zur Zulassung vom Urknall an und stellst ihn damit völlig blöd hin.

Auf Deutsch, lass Deinen Frust an Leuten aus, die das wirklich verdient haben.
Er hat sich etwas umständlich angestellt, aber sachlich gefragt und alle Formen der Höflichkeit beachtet.
Ich habe auch schon mehrfach Leute runtergeputzt, aber nicht so grundlos.

@Ralf:
Was Du mit den Fotos gemacht hast, verstehe ich nicht.
Den Pfad der Datei vom PC in das Textfenster kopieren ist nicht der Weg.
Ich gehe mal davon aus, das Du weißt wie man die Dateigröße von Fotos reduziert?
Die verkleinerte Datei fügst Du über den Button "anhängen" unterhalb des Textfensters ein.
Es öffnet sich ein Fenster wie beim Anhängen von Dateien an Emails, zum Ordner der Datei navigieren, Datei auswählen, fertig.

Gruß,
André

Re: Likedeeler
geschrieben von: Dedel (IP bekannt)
Datum: 19.11.16 11:20

Hallo Ralf,
Mir hat mit den Bildern sehr geholfen folgend vorzugehen. Die ausgesuchten Bilder mit einem Programm über die Anzahl der Pixel zu verkleinern. D.h.: Die längste Seite des Bildes auf 1000 Pixel zu verkleinern. Dann dieses Bild in einen neuen Ordner oder auf dem Desktop abspeichern.
So das Du sie schnell wiederfindest wenn du im Thread auf Datei anhängen gehst. Versuche es erst einmal mit einem Bild. Denn sollte ein Bild noch nicht die entsprechende Größe haben wird leider alles ungültig.
Viel Erfolg dabei

Gruß
Detlef

Re: Likedeeler
geschrieben von: André bauer (IP bekannt)
Datum: 19.11.16 23:24

Ja richtig, ich kopiere den geschriebenen Text vor dem Einfügen von Fotos einfach.
Wenn das Einfügen fehlschlägt, ist der Text sonst weg. Der Beitrag wird nicht ohne Foto abgeschickt.
Hat man den Text in die Zwischenablage kopiert, kann man das Foto nochmal bearbeiten und den Text einfach wieder einfügen.

Gruß,
André

Re: Likedeeler
geschrieben von: danebrog (IP bekannt)
Datum: 20.11.16 09:26

André bauer schrieb:
------------------------------------
...
>
> Auf Deutsch, lass Deinen Frust an Leuten aus, die
> das wirklich verdient haben.
...
> Ich habe auch schon mehrfach Leute runtergeputzt,
> aber nicht so grundlos.
...
>
> Gruß,
> André


Ohne Worte!

Re: Likedeeler
geschrieben von: beetle-ralf (IP bekannt)
Datum: 20.11.16 11:32

Danke, besonders an André...

Der bisher hier gepflegte Umgangston hatte bei mir bereits den Gedanken "Hier bin ich völlig falsch!" ausgelöst. Aber vielleicht finden sich ja trotz bisher spärlichem Input meinerseits doch noch ein paar hilfreiche Hinweise. Mehr als ich bisher geschrieben habe, weiß ich ja selber noch nicht...
Hier nun ein paar Fotos aus "besseren" Tagen vermutlich etwa 1952 - 1960:

Anhänge: IMG_6600.JPG (287kB)   IMG_6601.JPG (187kB)   IMG_6608.JPG (173kB)   IMG_6604.JPG (283kB)  
Re: Likedeeler
geschrieben von: beetle-ralf (IP bekannt)
Datum: 20.11.16 11:35

Weiter geht´s:

Anhänge: IMG_6602.JPG (261kB)   IMG_6605.JPG (144kB)   IMG_6607.JPG (214kB)   IMG_6603.JPG (453kB)  
Re: Likedeeler
geschrieben von: beetle-ralf (IP bekannt)
Datum: 20.11.16 11:42

Auf den vorherigen Fotos ist zu erkennen, daß es offensichtlich mehrfach erhebliche Umbauten gegeben haben muß. Es ist zeitweilig ein weißes Leinendeck zu sehen, es gab aber auch ein mit Planken belegtes. Die Rudimente der Seereling (Relingfüße) sind auch heute noch Teilweise erhalten. Es habe verschiedene Großsegel mit verschieden langen Bäumen.

Hier noch der Zustand ca. 2000 am Stargarder See:

Anhänge: IMG_6574.JPG (153kB)   IMG_6576.JPG (133kB)   IMG_6587.JPG (110kB)   IMG_6584.JPG (190kB)  
Re: Likedeeler
geschrieben von: beetle-ralf (IP bekannt)
Datum: 20.11.16 11:46

Und das ist der aktuelle Zustand - ganz traurig, aber immer noch ein schönes und imposantes Schiff, wo es lohnt, noch "etwas" Arbeit zu investieren:

Anhänge: IMG_6577.JPG (245kB)   IMG_6580.JPG (260kB)   IMG_6583.JPG (65kB)   IMG_6582.JPG (63kB)  
Re: Likedeeler
geschrieben von: Tobias Bressler (IP bekannt)
Datum: 20.11.16 14:53

Hey Ralf,

also ich würde ganz klar meinen, dass das ein 75er Nationaler Kreuzer ist.
Wende Dich doch mal an die 75er Flotte: [www.75qmkreuzer.de]

Vielleicht können sie etwas beitragen.

Schöne Grüße,
Tobias Bressler

Re: Likedeeler
geschrieben von: André bauer (IP bekannt)
Datum: 20.11.16 23:11

Speziell der Bug mit dem ausgeprägtem Löffelcharakter spricht tatsächlich für einen Nationalen Kreuzer.
Ich habe mir während meiner Suche nach einem Schiff auch einen ehemaligen 75er (jetzt als 50 er Seefahrtkreuzer geriggt) angesehen und fand die Vorschiffkajüte sehr niedrig.
Für erwachsene Leute war das nix...

Wenn man das Boot nicht zum Fahrtensegeln nutzen will, sicher ein tolles Boot.

Gruß

Re: Likedeeler
geschrieben von: Dedel (IP bekannt)
Datum: 21.11.16 09:51

Hallo Ralf,
Als passionierter Kameratechniker sehen die Bilder mit dem Stabdeck für mich nach Vorkriegsbilder aus. Da ich nicht weiß in welcher Form Dir die Bilder vorliegen ist es nur eine Vermutung. Aber die Körnung, der Kontrastumfang und die Randunschärfen sprächen dafür.
Da Du uns ja schon geschrieben hast das Werkstatt, Platz, Holzkenntniss und sogar Zeit vorhanden sind, wünsche ich dir nur das Beste um dieses tolle Projekt zu verwirklichen.
Auch das sich die Geschichte dieser Yacht sich noch und auch mit Hilfe der Mitglieder im FKY bis zu Ihrem Anfang vervollständigen lässt.
Toi Toi Toi

Gruß aus Hamburg
Detlef

Re: Likedeeler
geschrieben von: rw (IP bekannt)
Datum: 24.11.16 01:12

Steht da auf dem letzten Bild (6582) wirklich "Eduard Schopf"? In Verbindung mit Bremen könnte das auf den Inhaber von "Eduscho" hinweisen. Wobei mir aber das Schild recht neu zu sein scheint und ich keinen Kontext für so ein Eignerschild sehe.

Foto 6603 könnte auf der Weser aufgenommen worden sein.

Re: Likedeeler
geschrieben von: André bauer (IP bekannt)
Datum: 25.11.16 15:38

Hallo Ralf,

Foto 6577 ist etwas von unten fotografiert, daher kann das täuschen, aber... die Wasserlinie scheint auf dem Foto stark durchzuhängen, sprich die Überhänge sind nicht abgestützt worden.
Das schwächt die Nietverbindungen auf Dauer.

Wollte das wieder richten, müßte man das komplette Rückgrat tauschen, also Kielsohle, Vor- und Achtersteven und Heckbalken.

Gruß,
André

Re: Likedeeler
geschrieben von: beetle-ralf (IP bekannt)
Datum: 30.11.16 11:15

Hallo und vielen Dank an alle,

es entwickelt sich - langsam, aber stetig...

Den "Verdacht", daß es ein 75er ist habe ich schon mehrfach gehört. Vom Riß her könnte das stimmen. Es gab aber auch von verschiedener Seite immer wieder Zweifel an dieser These, die ich hier mal sinngemäß wiedergeben möchte, ohne sie als "Fachwissen" darstellen zu wollen:
1. das Boot wurde vermutlich vor 1911 gebaut, also gab es die Nationalen Kreuzer wohl noch nicht.
2. wurde mir schon mehrfach gesagt, daß sie für einen 75er zu schwer und zu robust gebaut sei (30mm Eichenplanken, Gewicht sicher 6 Tonnen, eher mehr).

Ich versuche gerade, über Voreigner aus den 50er Jahren etwas zu erfahren. Denen wurde um 1950 bei der Winkler-Weft gesagt, daß das Schiff bereits ca. 50 Jahre alt ist.
Eine Nachfrage bei der Werft brachte leider keine neuen Erkenntnisse, da bei einem Brand 1963 die Werft vollständig zerstört wurde - leider mit allem Schrifttum...

@ Dedel: Die Fotos sind nach bisherigem Kenntnisstand aus den 50er Jahren, wobei ich noch nicht weiß, ob die Bilder mit dem Leinendeck oder die mit dem Stäbchendeck die älteren sind. Ich bin da aber im Kontakt mit Zeitzeugen, die das sicher aufklären können.

@ rw: "Eduard Schopf" ist richtig, es handelt sich tatsächlich um ein "Eduscho"-Werbeschildchen aus Blech. In der Biographie konnte ich aber bisher nicht finden, was darauf deutet, daß Herr Schopf ein Segelboot besaß...
Die Bilder sind auf der Weser aufgenommen...

@ André: Der Durchhang auf dem Foto täuscht wohl aufgrund der Perspektive. Wenn man auf dem Trailer steht und von vorne oder hinten am Boot entlangpeilt, ist die Wasserlinie gerade. Es sind auch keine Risse in Plankenzwischenräumen oder Deck erkennbar, die sicher für ein Absacken von Bug oder Heck sprechen würden.
Der Trailer verfügt über 4 Stützenpaare, was auf dem Bild nicht zu sehen ist. Bug und Heck sind noch einmal etwa auf Höhe der Räder mit Spindelstützen abgefangen.

Gruß Ralf

Zur Seite:  vorherige Seite 12
Aktuelle Seite:2 von 2


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.