Restaurierung : Forum The fastest message board....ever.
Schotwinschen
geschrieben von: Jan Heising (IP bekannt)
Datum: 20.04.02 22:16

Hallo,
habe im Herbst einen Holzdrachen aus den 50ern in nicht so tollem Zustand erstanden. Das Boot liegt noch auf Bornholm, habe nur ein paar Kleinteile hier. Komme ich aber nicht viel weiter: zwei Schotwinschen aus Bronze lassen sich partout nicht öffnen, die Deckplatte ist vermutlich komplett eingeschraubt? Wenn ja, sitzt sie sehr fest. Nächster Schritt wäre wohl die Montage auf einem starken Klotz, und eine große Zange. Bloß - könnte es auch eine andere Möglichkeit geben? Falls jemand Kenntnisse über derartige Winschen hat, würde ich mich sehr freuen. Vielen Dank, Jan Heising (j.heising@firemail.de)

Re: Schotwinschen
geschrieben von: Christian Schulz (IP bekannt)
Datum: 09.07.02 10:52

Vielleicht hilft es die Winschen auf einem Kocher in Motoröl bei ca. 110 Grad zu kochen. Im Öl erhizen bis zu Rauchpunkt. Sollten die Trommeln jedoch aus Tufnol sein würde ich das icht wagen, ich denke jedoch, dass Hitze mit Öl das festsitzen etwas lockern könnte. Ich habe mit der Methode schon gute Erfhrungen beim restaurieren von Autos gemacht.

Re: Schotwinschen
geschrieben von: holger elle (IP bekannt)
Datum: 27.08.02 16:54

Hallo jan,
essigreiniger lößt relativ schnell kalk und salzreste.

gruß holger



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.