Restaurierung : Forum The fastest message board....ever.
Benar Öl
geschrieben von: Thorsten Bruske (IP bekannt)
Datum: 30.05.02 22:48

Hallo,
ich bin gerade auf den Rücken gefallen, als ich eine neue Dose
Benar Öl gekauft habe. 35 Euro für einen Liter ist mir jetzt doch zu teuer.
Ansonsten bin ich mit dem Produkt sehr zufrieden. (Ich pinsel die Mahagoni-Teile am Folke damit)

Gibt es günstigere Alternativen?

Grüße
Thorsten

Re: Benar Öl
geschrieben von: Jens (IP bekannt)
Datum: 31.05.02 10:55

Hallo, Thorsten!

Wo kaufst Du denn das Benar? Bei Toplicht in HAmburg kostet der Liter 21,90 Euro!
Ich verwende auch Benar UVR für alle Holzteile im Aussenbereich. Ich fürchte es gibt keine billigeren Alternativen. Owatrol(D1 & D2) und
Le Tonquinois sin mindestens genauso teuer. Meines Wissens noch teurer.
Da hilft nur Preisvergleich und 3l-Gebinde kaufen, aus dem dann immer
nach Bedarf „gezapft“ wird!


Fair winds, Jens

Re: Benar Öl
geschrieben von: Monika Kludas (IP bekannt)
Datum: 07.06.02 14:46

Schaut euch mal die Preise für Le Tonkinois genauer an: Rund 20 Euro pro Liter, mit oder ohne UV-Schutz (z.B. bei ECOBOOT.de und anderswo). Unschlagbar: Das reine Öl kommt völlig ohne Chemie aus. Ich habs selbst ausprobiert und bin begeistert.
Fair winds,
Monika

Re: Benar Öl
geschrieben von: Christoph Geyer (IP bekannt)
Datum: 11.06.02 09:11

Preisvergleich
siehe immer!
www.wooden-technology.de/owatrol.html
z.B. OWATROL-D1: 1Liter 17,60 EUR, D2: 1Liter 20,30 EUR,
Interessante 3-10l-Rabatte gibt es auch und andere gute Produkte.
Außerdem ist das dünnflüssige Owatrol ergiebiger als vergleichbare Produkte. Bei Fragen zur Verarbeitung: Mail oder 0172-3817953.
Viel Erfolg am Folke
Christoph

Re: Benar Öl
geschrieben von: Oliver (IP bekannt)
Datum: 13.06.02 17:41

Schön, endlich mal Leute, die auch Benar verwenden.
Ich bin seit kurzem stolzer Besitzer eines 20er JK, der außen mit Benar UVR gestrichen ist. Da der Anstrich neu ist, soll er erst mal da bleiben.

Thorsten: was verwendest Du denn für innen? Mein 20er ist von innen seit Jahren nicht mehr gemacht worden, ich weiß nicht, was der Voreigner verwendet hat. Lack ist es gottseidank nicht, ich denke, er hat geölt.

Meine Frage zielt dahin: Ich möchte gerne irgendetwas, dass tief ins Holz einzieht, zudem gegen Fäulnis schützt und keine chemische Keule ist. Immerhin möchte ich auf dem Boot schlafen können. Eine jährliche Erneuerung des Anstrichs ist kein Problem.
Meine bisherigen Überlegungen: Leinöl wird oft empfohlen, aber: Reines LEinöl wird in Berlin, so habe ich gehört, als Salatöl verwendet. Und da dachte ich mir: was der Mensch gerne isst, essen auch (Holz-) Pilze gerne. D.h. für mich, Leinöl zum Tränken des Holzes ist o.k. (wo Öl ist kommt kein Wasser hin; kein Wasser = keine Fäulnis), aber ich möchte noch mit einem "Fungizid" das Holz vorbehandeln. Sicher ist sicher.
Leider konnte mir bis jetzt noch keiner einen überzeugenden Tipp geben (bis auf: 1/2 Leinöl, 1/2 Xylamon, und das finde ich dann doch etwas zu heftig).

Bringt vielleicht das Imprägnieröl von Jotun etwas?

Bin für jede Antwort dankbar,

viele Grüße, Oliver

Re: Benar Öl
geschrieben von: Jens (IP bekannt)
Datum: 13.06.02 20:34

Hallo, Olli!

Ich habe an unserem Colin Archer auch innen alle Holzflächen mit Benar gemacht. Allerdings mit MATT, gibt ein äußerst edles Finish und läßt sich toll verarbeiten.
Ansonsten gibt es noch Weiß-Öl: günstig, kriecht in jede Ritze und hat angeblich auch eine gute Oberfläche.

Gruß, Jens

Re: Benar Öl
geschrieben von: Oliver (IP bekannt)
Datum: 14.06.02 16:10

Hallo Jens,

danke für die Antwort, hast Du das Holz denn noch irgendwie vorbehandelt, oder hast Du das Benar direkt auf das (rohe) Holz gepinselt?
Es kommt mir nicht darauf an, ein gutes Oberflächenfinish zu erhalten, ich möchte vor allem meinen Rumpf vor Rott schützen.

Grüße, Oliver

Re: Benar Öl
geschrieben von: Jens (IP bekannt)
Datum: 14.06.02 17:29

Moin,

ja, das Benar kommt mit der ersten Schicht (Verdünnung 15 % mit Terpentin) auf das rohe Holz. Dann mindestens 4 unverdünnte Schichten!
(Wenn Du das Schiff immer gut lüftest und für Luftzug sorgst hast Du unter Deck auch keine Probleme. Ich hatte einen 15er. Bei dem habe ich unter der Persenning immer das Steckluk rausgelassen und das Vorluk einen Spalt geöffnet. Ich hatte nie Ärger mit Feuchtigkeit oder Schimmel)

Gruß, Jens

Re: Benar Öl
geschrieben von: Oliver (IP bekannt)
Datum: 15.06.02 22:36

Hi Jens,

nochmals danke! Dann werde ich wohl mal die nächsten Wochen mit dem Lack-runter-kratzen verbringen: das, was ich für eine rohe oder geölte Oberfläche gehalten habe war leider nur der Staub der letzten Jahre, da drunter sind leider doch Lackreste (ich habe gehört, sowas spart das Fitnessstudio :-) ).

Viel Spaß beim Segeln!

Oliver

Re: Benar Öl
geschrieben von: Thortsen Bruske (IP bekannt)
Datum: 18.06.02 22:26

Hallo Jens + Oliver,

Danke für den HInweis auf Toplicht, ich hab mich Freitag gerade eingedeckt.

Von innen ist mein Boot mit Klarlack (ich vermute, es ist noch die Werftlackierung) behandelt. Im Cockpit hab ich jetzt mal ein Stück überholt. Zum Entfernen des Altanstrichs habe ich eine kleine Flex mit feiner Topfbürste benutzt ( man führe die Flex mit vorsichtiger Hand!) und anschließend mit dem Deltaschleifer geglättet. Das rohe Holz habe ich dann mit D1 eingestrichen.

Grüße
Thorsten

Re: Benar Öl
geschrieben von: Rolf Nottelmann (IP bekannt)
Datum: 20.06.02 15:55

Hallo, Thorsten,
viele Grüße aus Meldorf
Nolle



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.