Restaurierung : Forum The fastest message board....ever.
Zur Seite:  vorherige Seite 12
Aktuelle Seite:2 von 2
Re: Fugen Teak-Deck erneuern
geschrieben von: rw (IP bekannt)
Datum: 07.07.18 13:10

Kommt doch mal bitte ein bisschen herunter (Nachtrag: vom TON der Auseinandersetzung; inhaltlich ist sie ja spannend): Dass die Unterweserwerften mit Sika arbeiten, ist bekannt (ob ausschließlich, weiß ich nicht), aber Lürssen ist kein Handwerksbetrieb, sondern kann industriell arbeiten. Das bedeutet, dass sie die Umweltbedingungen gut kontrollieren können usw. Auch gibt es u.U. anderen Herstellersupport für die Produkte. Außerdem: Sika war sehr früh "Platzhirsch". Never change a running system.

Unter anderen Umfeldbedingungen können auch andere Produktkonzepte (MS-Polymere statt PU oder Silikone) sinnvoll sein bzw. sind es auch. (Lackiert jemand sein Naturholzschätzchen als Außenlieger mit 2k?) Und die haben auch jeweils ihre Vorteile (keine Isocyanate, ggf. Primer nicht unbedingt erforderlich, UV-Beständigkeit ... - was mich persönlich dazu gebracht hat, auf MS-Polymere umzusteigen, habe aber auch keine großen Projekte, vor allem nicht als persönlichen Vergleich).






1 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.07.18 17:24 von rw.

Re: Fugen Teak-Deck erneuern
geschrieben von: André bauer (IP bekannt)
Datum: 08.07.18 02:13

Hallo,

Umfeldbedindungen kontrollieren? Die Decks werden oft im Wasser verfugt, weil die Terminpläne inzwischen so eng sind das es oft kaum anders geht.
Außerdem werden die Decks so geschont, wenn nicht hunderte Leute drauf rumlaufen.
Und selbst in der Halle sind Temperaturen zwischen 10 und 35° normal.
Laborbedingungen gibt es da nicht.
Was den Support der anderen Produkte angeht, kann ich nichts sagen. Mag sein.
Falsch ist, das nichts anderes ausprobiert wurde.
Allein aus wetbewerbstechnischen Gründen werden möglichst mehrere Zulieferer angefragt und bewußt wechselnd beauftragt.
Und Sika hatte auch Zeiten, in denen nach Alternativen gesucht wurde.
Damals wurden aufwendige Untersuchungen angestellt.

Will sagen, die Bedingungen sind direkt vergleichbar mit denen, die man im Segelverein findet.

Gruß,
André

Zur Seite:  vorherige Seite 12
Aktuelle Seite:2 von 2


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.