Restaurierung : Forum The fastest message board....ever.
Das Forum befindet sich aktuell im Umbau! Alle Beiträge und Neu-Registrierungen nach dem 15.11.2019 werden dabei leider nicht automatisiert in das neue System übernommen.
Blöcke in den dreißigern?
geschrieben von: Jörg (IP bekannt)
Datum: 09.11.04 11:35

Moin zusammen,

bevor ich mir bei der Restaurierung unseres 30er Jollis Baujahr 1938 wieder den Zorn der Lorddenkmalbewahrer zuziehe frage ich hier lieber nach:
- gab es um 1938 herum bereits Tufnolblöcke oder muß ich kleine Holzblöcke nehmen?
- wenn Holzblöcke, wo bekomme ich kleine Kaliber (unter 10mm Tauwerk)?
- wie waren die gängigen Beschläge gearbeitet, ist eine verchromung akzeptabel (oder muß ich alles entchromen?)
- wie schauts mit Knarrpollern aus?
- wenn damals ein Leinendeck gemalt wurde, welcher Farbton (wohl kaum reinweiß, oder?)
- zu verzinkten Drähten und Spannern kann ich mich wirklich nicht durchringen - Alternativen außer Niro?
- sonst noch was aus der Abteilung "geht auf gar keinen Fall"?
Grüße,

Jörg


Re: Blöcke in den dreißigern?
geschrieben von: Manfred Jacob (IP bekannt)
Datum: 09.11.04 21:23

Moin Jörg,

warum unter 10 mm, du fährst doch fast ein DS (Dickschiff).
Ein paar Worte zum entchromen. Meines Wissens gab es verchromte Teile schon vor 1938. Ich finde diese verchromten Dinge klasse.
(Jetzt wegkucken Jörg:
Suche verchromte Schäkel, tausche sie gegen Bronze ohne Chrom oder gegen Niro. Suche auch alte Holzblöcke mit verzinkten Eisen, tausche gegen Tufnol, Plastik oder Holzblöck mit Niro)
Verzinke Drähte, Baumwollschoten oder - Segel sind was fürs Museum oder eine Holzbottregatta.
Und noch was für auf keinen Fall: Pinne aus einem Rohr aus Aluminium.

Wie sieht das Forum das?

Ahoi
Manfred

Re: Blöcke in den dreißigern?
geschrieben von: Manfred Jacob (IP bekannt)
Datum: 09.11.04 21:27

Noch was:

ich habe einige Bolzblöcke mit verzinktem Eisenbügel. Würden wohl auf 30 qm Jolli passen.
Suche Holzblock (verzinkt) für Jolle mit 2 Rollen, also nicht ganz so groß.
Tausche auch gegen Holzblock mit Niro-Bügel.

Manfred Jacob

Re: Blöcke in den dreißigern?
geschrieben von: Martin Schulz (IP bekannt)
Datum: 10.11.04 17:42

Verzinkte Drähte lassen sich besse spleissen, sind ordentlich bekleedet genauso haltbar wie Niro-kram und nicht so spröde wie Niro.

Re: Blöcke in den dreißigern?
geschrieben von: Florian Wolf (IP bekannt)
Datum: 18.11.04 21:16

Tuffnol kam meines Wissens nach erst Ende der 40er "in Mode".

Gruss, Florian



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.