Restaurierung : Forum The fastest message board....ever.
Neuanstrich Stahlrumpf
geschrieben von: Michael Hoppermann (IP bekannt)
Datum: 28.02.05 15:02

Hallo Fan-Gemeinde,

Bin beim Suchen auf dieses Forum gestossen und auf der Suche.....

Ich habe ein Stahlschiff (geschweisster Rumpf) und dieses Frühjahr wird der komplette Rumpf gesandstrahlt.

Damit ich keine Anfängerfehler mache, möchte ich wissen ob ein 2-komp. Zink-epoxy direkt auf den blanken Stahl aufgetragen werden kann? Einige "Experten" sind der Ansicht, dass man geringen Flugrost abwarten soll ?!

Das kann ich nicht verstehen und wollte mal um fachlichen/Erfahrungs-Rat bitten.

DANKE für Antworten
Gruß Michael

Die Empfehlung vom Sandstrahler ist:
(der Sandstrahler ist kein Schiffsexperte)
2 Schichten 2 k Zinkepoxy
1 Schicht Primer
2 Schichten 2 k Teer-Epoxy
1 Schicht Vor-Lack
2 Schichten Lack

Re: Neuanstrich Stahlrumpf
geschrieben von: Pier (IP bekannt)
Datum: 28.02.05 16:12

Hallo,

also ich bin auch kein Farbexperte aber eines weiß ich mit Sicherheit - egal was für eine Farbe aufgebracht wird

Keinesfalls angammeln lassen.

sofort nach dem strahlen ( d.h. innerhalb 15 min.-hab ich mal gelesen ) mit einer geeigneten grundierung beschichten und dann weitere Farbschichten aufbringen.Es sind mindestens 4 Schichten Lack ( je nach Typ )und ohne die Grundierung mit zu rechnen
nötig um den Stahl vor Sauerstoff zu schützen
und somit Korrosion zu verhindern.

Flugrost bildet sich auf metallisch blanken Oberflächen ( also nach strahlen ) je nach Luftfeuchtigkeit innerhalb weniger Minuten.

Beim Feuerverzinken ist flugrost kein problem bzw sogar vorteilhaft.Nur wär es nicht vorteilhaft das boot einer feuerverzinkung zu unterziehen es sei denn man will es dann als verzogener und schön verzinkter eisenschrott wegschmeissen.

Gut Lack
Pier

Re: Neuanstrich Stahlrumpf
geschrieben von: Frank (IP bekannt)
Datum: 01.03.05 15:20

Hallo Michael

Der empfohlene Aufbau ist ok. Grundsätzlich ist zu sagen , dass viel viel hilft ( Lackschichten).
Mit Absicht anrosten lassen ist völliger Unsinn. Der Flugrost der durch die Zeitspanne zwischen Sandstrahlen und Lackaufbau zwangsläufig entsteht ist schon schon schlimm genug. Allerdings hält der Lack auch bei einsetzendem Flugrost. Die erste Lackschicht sollte mit dem Pinsel aufgetragen werden, damit die Farbe richtig in den Stahl eingearbeitet wird.
Wichtig ist noch die richtige Verarbeitungstemperatur ( Taupunkt beachten!). Es darf nicht zu kalt sein. Gute Produkte für den Werfteinsatz hat Sigma Marine in Hamburg. Tel 040/736021-0. Ich kann nicht genau sagen ob Die auch an private verkaufen, da wir als Firma einkaufen.
Wichtig ist auch noch falls gespachtelt werden soll niemals auf das blanke Blech spachten !!! immer Epoxygrund vorher auftragen und Epoxyspachtel verwenden.

Gruß Frank

Re: Neuanstrich Stahlrumpf
geschrieben von: harry1704 (IP bekannt)
Datum: 17.10.17 16:29

Hallo,

was empfehlt ihr, als Rostschutz, im Innenbereich des Stahlrumpfes?

Gruß Harry


Re: Neuanstrich Stahlrumpf
geschrieben von: harry1704 (IP bekannt)
Datum: 17.10.17 16:34

Sorry,
zum Schiff: Stahlketsch Bj. 1968, Calypso 43 von Franz Maas



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.