Restaurierung : Forum The fastest message board....ever.
Dura Gloss auf Epiphanes ?
geschrieben von: Sailingbear (IP bekannt)
Datum: 10.02.18 19:03

Moin zusammen,
ich muss meinen Aufbau anschleifen und ein paar frische Lackschichten gönnen.
Aktuell ist Epiphanes Klarlack drauf.
Da ich zeitlich eingeschränkt bin und recht lange Anfahrtswege zum Winterlager habe, überlege ich gerade, ob man auf so einen Untergrund gefahrlos Dura Gloss von Tempel draufrollen kann.
DuraGloss trocknet nämlich sehr viel schneller, und hat somit kürzere Überstreichintervalle.
Auf der anderen Seite ist Dura Gloss ein Lack PU-Alkydharz Lack, Epihanes als Untergrund auf Ölbasis.
Hat jemand irgendwie Erfahrung mit dieser Kombi ?

Grüß Jörg

Re: Dura Gloss auf Epiphanes ?
geschrieben von: André bauer (IP bekannt)
Datum: 10.02.18 21:25

Moin Jörg,

wenn Hempel dazu nichts sagen kann, wird Dir nur ein Versuch auf einer Fläche bleiben die Du zuhause im Keller gegebenenfalls komplett neu lackieren kannst.
Alle Farbhersteller beschäftigen Sachverständige die bei solchen Fragen weiterhelfen.

Mit einem 1K PU-Alkydharz hab ich noch nicht gearbeitet.
Grundsätzlich ist 2K-PU auf Alkydharz ja nicht möglich.
1K-PU mag möglich sein und 1K-PU-Alkydharz kann noch ein anderer Fall sein.

Das Datenblatt sagt aber, der Lack biete nur guten UV-Schutz.
Ich empfehle dazu den Langzeittest vom Classic Boat Magazin.
Hab ihn eingescannt... Schick mir eine PN mit deiner Mailadresse bei Interesse.

Gruß,
André

Re: Dura Gloss auf Epiphanes ?
geschrieben von: André bauer (IP bekannt)
Datum: 10.02.18 21:51

Zu beachten wäre wohl auch noch, das sehr schnelltrocknender Lack nicht unproblematisch zu verarbeiten ist.
Ich hab letzten Winter einem Freund bei der Lackierung seines Motorbootes geholfen und dachte ich kann lackieren.
Der Lack war ein 2K PU eines No-Name Herstellers mit einer offenen Zeit laut Datenblatt von 3 Stunden.
Wir haben eine ganze Dose von 2,5 Liter angerührt und festgestellt, dass das Zeug nach 45 Minuten schlagartig die Viskosität von wasserdünn auf einigermaßen zäh änderte. Bei niedrigen Temperaturen von unter 15 Grad. Sicher nicht optimal, an der Temperatur kann es aber nicht gelegen haben.
Ein 1K wie der von Hempel ist sicher anders und wahrscheinlich gutmütiger.
Aber schnelle Trocknung wird sehr wahrscheinlich mit anderen Kompromissen erkauft.

Re: Dura Gloss auf Epiphanes ?
geschrieben von: danebrog (IP bekannt)
Datum: 11.02.18 09:13

Hallo Jörg

Kleine Anmerkung der Vollständigkeit halber: Ich habe die CLASSIC BOAT seit Jahren im Abo und die Scans stammen ursprünglich von mir. Der erwähnte Langzeittest begann im Jahr 2003 und fand mit einem mehrseitigen Artikel im April 2015 nach 11,5 Jahren seinen Abschluß.

Wir alle wissen aber, dass die Hersteller gelegentlich und ohne es groß publik zu machen, ihre Zusammensetzungen ändern. Insofern wäre ich mit der Empfehlung vorsichtig.
Dazu kommt, dass die Scans nicht unbedingt die richtige Farbwiedergabe gewährleisten können.

Falls der Test doch von Interesse sein sollte, würde ich versuchen das Heft 4/2015 zu besorgen. Vielleicht kann man es ja auch noch beim Verlag nachbestellen.

Viel Erfolg!



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.