Restaurierung : Forum The fastest message board....ever.
Zur Seite:  12nächste Seite
Aktuelle Seite:1 von 2
Schlimmer geht immer
geschrieben von: Michael Ruck (IP bekannt)
Datum: 13.07.18 15:57

Hallo, habe wegen meinem Tuckerboot schon mal eure meinung nachgefragt und auch super antworten bekommen, damals gings aber eigentlich um den Motor Albin O21. Nachdem ich mich immer gewundert hatte daß ds Boot nie besonders dicht war habe ich jetzt die Ursache gefunden (und wundere mich daß das Boot überhaupt noch geschwommen ist). Dir Kielplanke(Eiche) ist auf gut einen meter total durchgefault. Mahagonie Klinkerbeplankung noch gut. Wie lässt sich so was noch retten. Mein Plan Spanten auf einer Seite abschneiden und dann ein neues Stück Kielplanke einfügen vorne und hinten geschäftet, dann Spanten wieder auch mit Schäftung wieder einbauen. Geht das überhaupt. Danke für eure Meinungen
Gruß aus dem Süden
Micha

Anhänge: DSC04600.JPG (126kB)   DSC04600.JPG (126kB)  
Re: Schlimmer geht immer
geschrieben von: hermann.l (IP bekannt)
Datum: 15.07.18 19:45

Micha mach mal den ganzen Mist weg und dann mehrere aussagekräftige
Bilder der Gesamtsituation . Dann sind passende Antworten möglich .
Das geplante Spantenflickwerk hört sich jedoch nicht gut an . Das neue Stück
sollte mindestens über 4 , besser noch mehr Planken gehen . Und nur ein
1m Stück faul , der gesamte "Rest" 100% ? Weil du von innen an die Kielplanke
willst nimmst du in Kauf , die Spanten dort zu stückeln ?! Alle Nieten müssen
eh raus , da tendiere ich zur "von außen / unten Einschieb Methode" .
Schäften sowieso.
Ganz nebenbei , auch wenns dir nicht hilft : ich bin froh , einen "normalen"
Karweel Plankenbau zu haben , da konnte ich immer schnell und problemlos
Planken tauschen. Dennoch finde ich Klinker schöner : schiffiger !
Viel erfolg

Gruß Hermann



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 15.07.18 19:48 von hermann.l.

Re: Schlimmer geht immer
geschrieben von: André bauer (IP bekannt)
Datum: 15.07.18 20:22

Hallo,

sehe ich genau wie Herrmann.
Der Rest des Kiels wird nicht erstklassig sein.

Farbe entfernen und Fotos einstellen wäre mein erster Ansatz.
Feuchtigkeit messen scheint definitiv nicht nötig zu sein bei den Teilchen die zu sehen sind.
Klatschnass beschreibt es nur ansatzweise...

Man kann auf dem Foto ja nur erahnen, was Kiel und was Planke ist.
Ich könnte mir aber vorstellen, das ein erneutes Einsetzen der Kielplanke nach Erneuerung des Kiels möglich ist.
Wenn die Planke noch mal gestoßen ist, müsste man die vorderen und hinteren Teile einschieben können.
Oder hab ich was übersehen? Bin mit Klinkerbauten nicht so vertraut.

Gruß,
André

Re: Schlimmer geht immer
geschrieben von: Michael Ruck (IP bekannt)
Datum: 16.07.18 09:23

Danke für eure Meinunen Werde jetzt erst mal die Baustelle freilegen und dann ein paar bessere Photos einstellen.
Gruß aus dem Süden
Micha

Re: Schlimmer geht immer
geschrieben von: hermann.l (IP bekannt)
Datum: 16.07.18 12:30

Micha , hau auch schon etliches vom verfaulten Gammel weg , dann ist
das gesamte Schadensbild besser identifizierbar . Und dann großflächigere
Bilder von innen und unten . Wird ne großflächigere Rep. werden.
Sei erfolgreich


Gruß vom Skipper
Hermann
und seinem 54 Jahre alten Holzboot

Re: Schlimmer geht immer
geschrieben von: Michael Ruck (IP bekannt)
Datum: 07.09.18 15:14

So, alles morsche entfernt

Anhänge: DSC04618.JPG (110kB)  
Re: Schlimmer geht immer
geschrieben von: Michael Ruck (IP bekannt)
Datum: 07.09.18 15:22

So, alles morsche entfernt, 2m Kielbrett, 3 Wrangen und das Motorfundament. Wie auf den Photos ersichtlich hat das Kielbrett einen Sprung von ca. 3 cm vorne und hinten. Sollte ich das Reparaturstück daher lamelieren oder aus einer 10 cm Bohle das Stück beihobeln. Der Einbau soll von unten erfolgen indem ich auf einer Seite der Spanten soviel Nieten rausnehme dass ich die soweit hochdrücken kann um das Reparaturstück einzu fügen. Auf Grund des Platzes wird mir wohl nur einen Überplattung zu den vorhanden Kilebrettenden übrigbleiben. Das Motorfundament war durch die Kielplanken mit Schloßschrauben verbolzt. Da sind jetzt ziemlich ausgefranzte Löcher übriggeblieben. Macht wohl Sinn die Wrangen um Wrangenbreite versetzt wieder so einzubauen und neue Löcher bohren. Das ist mein Plan. Bei allzu großen Denkfehlern freue ich mich auf bessere Vorschläge
Gruß aus dem Süden
Micha

Anhänge: DSC04619.JPG (134kB)   DSC04618.JPG (110kB)   DSC04620.JPG (137kB)   DSC04622.JPG (140kB)  
Re: Schlimmer geht immer
geschrieben von: hermann.l (IP bekannt)
Datum: 10.09.18 15:56

Moin Micha.
Ohne dem entgültigen Ablauf vorgreifen zu wollen ,
M.E. kommst du über einen (Teil -) Austausch beider Kielplanken nicht
drumrum . Die müssen doch vernünftig mit dem ebenfalls zu erneuernden
Teilkiel verbunden werden . Im jetzigen Zustand erscheint mir die freie
Plankenkante zum Kiel nicht besonders vertrauenserweckend . Du würdest dir
da sonst die zukünftige neue Baustelle einhandeln . Hinzu kommen noch die
ausgefressenen Löcher für das Motorfundament . Haufenweise neue Wrangen stehen
eh ins Haus . Da würde ich massive Eichen Bretter für besorgen. Du musst doch
erstmal für ausreichende Stabilität im Bereich um den Kiel sorgen .
Kiel lammellieren ist ja kein Problem . Das passend Hobeln aus dem vollen auch
nicht . Ich musste auch 2 m Kielstück erneuern. Habs auch gehobelt .
Weiterhin viel Erfolg.

Gruß vom Skipper
Hermann
und seinem 54 Jahre alten Holzboot

Re: Schlimmer geht immer
geschrieben von: Michael Ruck (IP bekannt)
Datum: 30.01.19 15:54

So 5cm starke Eiche stehen in der Werkstatt für 4 neue Wrangen Eine Eichenbohle beim Schreiner meines Vetrauens zum beihobeln für das Kielbrett. Bevor ich mich nun bei Toplicht für die nächsten Jahre mit Nietnägel eindecke, meine Frage wo man Nieten auch in kleineren Mengen bekommen kann. Danke für eure Rückmeldung
Gruß aus dem Süden
micha

Re: Schlimmer geht immer
geschrieben von: grotti56 (IP bekannt)
Datum: 30.01.19 17:15

Schau mal bei Lindemann,



Michael

Re: Schlimmer geht immer
geschrieben von: Michael Ruck (IP bekannt)
Datum: 31.01.19 11:26

Danke für den Tipp leider brauche ich 4mm Vierkant mind. 75mm lang ca. 40 Stück. Sowas hat Lindemann nicht.
Gruß Micha

Re: Schlimmer geht immer
geschrieben von: grotti56 (IP bekannt)
Datum: 31.01.19 15:39

Ich gucke mal bei mir.

Gruß Michael

Re: Schlimmer geht immer
geschrieben von: Hape (IP bekannt)
Datum: 31.01.19 20:01

Hallo Micha,

wieviel Nieten brauchst du denn, ich habe sowas da 4 x 75,
brauchst du auch die Scheiben dazu ?

Mit freundlichen Grüßen
Hape

Re: Schlimmer geht immer
geschrieben von: Michael Ruck (IP bekannt)
Datum: 01.02.19 14:49

Hallo Hape
danke für dein Angebot. Ich schau übers Wochenende mal nach und schicke dir eine PN
Gruß aus dem Süden
Micha

Re: Schlimmer geht immer
geschrieben von: Michael Ruck (IP bekannt)
Datum: 04.02.19 18:41

hallo hape
habe dir eine PN geschickt.
Gruß
Micha

Re: Schlimmer geht immer
geschrieben von: Hape (IP bekannt)
Datum: 06.02.19 17:58

Hallo Micha,
du hast eine PN
Gruß Hape

Re: Schlimmer geht immer
geschrieben von: grotti56 (IP bekannt)
Datum: 20.02.19 17:18

Hallo Micha,

habe Kupernägel mit Scheiben gefunden. 3,4 x 75 .

wenn du welche noch brauchst, dann melde dich.


Hejdå Michael

Re: Schlimmer geht immer
geschrieben von: Michael Ruck (IP bekannt)
Datum: 29.06.19 09:29

So Kiel erneuert, Wrangen erneuert und Motorfundament komplett neu gemacht. Die alte Farbe im Bilgenbereich ist auch weggmacht. Wie soll ich im Bilgenbereich verfahren. Nur ölen zb. mit D1 oder primern mit Primocon oder neue Bilgenfarbe. Die beiden Kielplanken sind wohl durch das jahrelange baden in Öl/Wassergemisch so fettig, dass keine Farbe mehr darauf hält. Bringt es etwas mit D1 die beiden Planken zu tränken. Beplankung ist aus Mahagonie.
Vielen Dank im Voraus
Gruß aus dem Südem
Micha

Re: Schlimmer geht immer
geschrieben von: hermann.lenz (IP bekannt)
Datum: 29.06.19 15:03

Moin Micha.
Gratulation. Hättest sicherlich ordentlich zu tun .
Aber warum soll es dir besser ergehen als mir.
Ich musste auch noch Knall auf Fall paar Planken
Und Wrangen/Spanten erneuern .
Habe die Spanten vor dem Einbau wohl 10 Mal
mit Xylamon Holzschutzgrund gepinselt .
Nachdem alles zusammengebaut war, habe ich von
Innen wohl 20 Mal D1 gepinselt . Außen nur 10 mal
D1 und dann mit Aceton geputzt. Darauf AF Primer und AF.
Viel Erfolg

Gruß vom Bootsmann Hermann ( Ehem. hermann.l)
mit seinem 54 Jahre alten Holzboot

Re: Schlimmer geht immer
geschrieben von: danebrog (IP bekannt)
Datum: 29.06.19 16:14

Oh, Hermann!

Informiere Dich mal umgehend zum Thema Xylamon! Das Zeug ist nach wie vor extrem giftig - sowohl für Mensch als auch Wasserorganismen. Ich denke, es gibt genügend Alternativen.

Gruß
Danebrog

Zur Seite:  12nächste Seite
Aktuelle Seite:1 von 2


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.