Restaurierung : Forum The fastest message board....ever.
Wasserpass neu anzeichnen (Drachen)
geschrieben von: Ulrich Koch (IP bekannt)
Datum: 27.04.19 07:26

Ich grüße aus Krefeld alle, die sich mit viel Sachverstand in diesem Forum äußern und möchte folgende (möglicherweise unfachmännische) Frage stellen:
Darf ich am ordentlich ausgerichteten Boot die Konstruktionswasserline (datum line) aus dem Bauplan als Grundlage für den neu anzuzeichnenden Wasserpass nehmen? Ich habe die Originalpläne von 1929 und mit einem Kreuzlinienlaser ist das kein Problem. Die Werft hatte in den 30er Jahren auch die damalige Oberkante des Wasserpass mit einer feinen Säge eingeritzt, aber diese Linie habe ich nicht mehr. Das Boot hat eine zweilagige Beplankung mit Furnier bekommen und die Linie wurde quasi zugedeckt.


Ulrich Koch
Drachen von De Vries & Lentsch "Het Fort"
Amsterdam 1938
www.27-29.de

Re: Wasserpass neu anzeichnen (Drachen)
geschrieben von: P899 (IP bekannt)
Datum: 27.04.19 18:43

Tolles Restaurationsprojekt, Sehr schöne Bilder unter www.29-29.de.

Ich wüsste nicht, wieso das so nicht gehen sollte. Ich würde den Wasserpass immer lieber etwas höher machen (wenn das Schiff fürs Fahrten- und nicht Regattasegeln ist), wenn man mal so alles Urlaubsgepäck drin hat, sollte es auch noch reichen.

Viele Grüße aus Krefeld (wird die Halle frei nach der Restaurierung?)


Michael

Re: Wasserpass neu anzeichnen (Drachen)
geschrieben von: hans-hellwig (IP bekannt)
Datum: 27.04.19 19:39

Moin,

ich würde zur Sicherheit die Linie zur Kontrolle noch von einem vergleichbarem Drachen
abnehmen.

Grüsse aus Lübeck
Hans Hellwig

Re: Wasserpass neu anzeichnen (Drachen)
geschrieben von: Ulrich Koch (IP bekannt)
Datum: 28.04.19 09:58

Eigentlich suche ich eine etwas größere Halle weil die Durchfahrthöhe der Schiebetür sehr knapp bemessen ist. Da das Projekt noch mindestens ein Jahr dauern wird, bin ich aber unschlüssig. Das beste an meinem jetzigen Standort ist aber die alte Schreinerei mit allen Maschinen, die ich benutzen darf - eine Tür weiter. Und bis zum Metallbauer muss ich sage und schreibe 15m laufen.
Gruß
Ulrich

Re: Wasserpass neu anzeichnen (Drachen)
geschrieben von: rw (IP bekannt)
Datum: 28.04.19 23:32

hans-hellwig schrieb:
-------------------------------------------------------
> Moin,
>
> ich würde zur Sicherheit die Linie zur Kontrolle
> noch von einem vergleichbarem Drachen
> abnehmen.
>

Ja, wobei aber durch den Furnierüberzug das Boot dicht sein sollte und damit ohnehin etwas höher schwimmen sollte, als ein traditioneller Bau.


Re: Wasserpass neu anzeichnen (Drachen)
geschrieben von: manfjacob (IP bekannt)
Datum: 02.05.19 13:47

Lackierung muss fertig sein
Boot ins Wasser
Gewicht vom Rigg durch Freund im Boot simulieren
Wasserpass 5 cm über dem Wasser mit Filzstift markiert
fertig

Re: Wasserpass neu anzeichnen (Drachen)
geschrieben von: Ulrich Koch (IP bekannt)
Datum: 04.05.19 08:41

Ja, die Idee hatte ich auch schon. Ist aber nicht optimal, weil das Boot gerade ohne Ballastkiel kieloben liegt und schön lackiert werden kann (inkl. Wasserpass). Und es hat noch kein Deck, der Mast wird noch durch einen neuen ersetzt usw. - nur der Freund an Bord würde wohl nicht reichen. :-)

Re: Wasserpass neu anzeichnen (Drachen)
geschrieben von: Ulrich Koch (IP bekannt)
Datum: 04.05.19 08:44

Nachtrag: Ich habe am Wochenende einen Bootsbauer getroffen. Er sagt: KWL aus Konstruktionsplan anzeichnen sei kein Problem. Der Wasserpass werde ca. 1% von der Gesamtlänge des Bootes höher angelegt als die KWL. (Das wären beim Drachen 9cm.)

Ulrich Koch
Drachen von De Vries & Lentsch "Het Fort"
Amsterdam 1938
www.27-29.de



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.