Bootsmarkt


"Marine-Segelkutter „Clemens Cäsar"

Bei den deutschen Flottentorpedobooten der Reichsmarine wurde neben dem vorderen Schornstein ein Ruderbeiboot gefahren. Das Boot wird als Torpedobootskutter bezeichnet.

Länge: 7,5 m
Breite: 2,0 m
Tiefgang: 0,75 m
Gewicht: ca. 750 kg
Rumpf: Eiche/Eiche geklinkert (klarlackiert)
Großsegel: 19,20 m2
Focksegel: 4,94 m2
Am Wind: 24,14 m2
Takelung: Gaffel

Dieser Marinekutter wurde 1985 in der Jöhnk-Werft in Hamburg-Harburg im Rahmen eines Ausbildungsprojektes für angehende Bootsbauer nach Originalplänen unter Anleitung eines erfahrenen Bootsbaumeisters gebaut. Das Boot hat einen sehr schönen Riss. Es ist ausgestattet mit 4 Duchten, 8 Riemen, Edelstahl-Schwert.
Gaffelrigg mit Mast, Baum, Gaffel.
Wanten, Segel, Ruderblatt und Pinne sind nicht vorhanden. Takelplan und Detailzeichnungen liegen vor.
Einige Spanten und Planken sind reparaturbedürftig.
Das Boot ist auch gut geeignet als Basis für den Umbau zum Tuckerboot mit Motorantrieb.

Ein Trailer (ohne Straßenzulassung) ist inklusive.

Der Standort ist Hamburg-Harburg.

Preis: € 3.800,00

Kontakt:
thomas.schlieker@hamburg.de
+49 (0)172-647 32 50




Seite schließen