Le Temps Perdu


Rumpflänge 9,60, Gesamtlänge 12,60, Breite 3,30, Tiefgang 1,80, Verdrängung 7,7 Tonnen, Ballast Gusseisen plus 350 kg Innenballast Blei, Rumpf ca. 3 cm Iroko, Spanten Eiche gewachsen, Deck Teak, Aufbauten Mahagoni, Mast, Baum, Bugspriet Oregon Pine, Seereling Eiche, Inneneinrichtung Mahagoni, Bodenbretter Eiche


History Le Temps Perdu

1964 – 1966

Konstruktion und Bau von Le Temps Perdu als Replica eines ca. 100 jährigen kleinen Pilot Cutters aus der Bucht von St. Malo auf der Holzbootwerft „Servain“ in Granville, Normandie, Frankreich.

Auftraggeber war Monsieur Pierre Maluy, Politiker und (angeblich) Premier Minister von Monaco.

Das Boot soll mit einem 4 PS Renault Einbaumotor ausgestattet gewesen sein.

Die Bauwerft Servain existierte seit etwa 1861, baute solide Holz Arbeitsboote und die letzten berühmten Bisquines, typische Rah getakelte schnelle Fischerboote aus der Bucht von ST. Malo, die heute noch zu Veranstaltungen und Regatten gesegelt werden.

Es existiert eine Buch über die letzten berühmten 4 Bisquines, die von 1923 bis 1932 in Granville bei Servain gebaut wurden. Autor Patrick Quesnel, E-Mail: patrik.quesnel@liceadsl.fr.

1966 -1976

Le Temps Perdu wird in Monaco vom ersten Eigner gesegelt.

1976 – 1978

Le Temps Perdu wird an einen Italiener verkauft, der einen schweren Einbaumotor einbauen lässt. (Atlas Craig/ailsa grais?)

1978 -1982

Le Temps Perdu wird an den Engländer John Skinner verkauft, nach England gebracht und umgebaut.

Der neue Eigner baut statt der traditionellen Pinnensteuerung eine Steuerrad ein. Die traditionelle alte Ruderbank wird durch ein kleines ins Deck eingelassenes Cockpit ersetzt. Das Boot bekommt eine zusätzliche Seereling. Ein neuer 20 PS Bukh Dieselmotor wird eingebaut.

Le Temps Perdu wird erfolgreich auf der Nordsee und auf der Themse in Regatten gesegelt.

1981 -1982

Das Boot kommt über den Canal du Midi ins Mittelmeer und nach Puerto Andratx auf Mallorca.

1982 – 1992

Le Temps Perdu wird an W.G. verkauft und liegt in Puerto Andratx und verwahrlost.

1992 -1997

H.T. und W. B. kaufen das Boot. Es erfolgt eine vollständige Überholung und der Einbau eines neuen 20 PS Volvo Penta Motors. Steuerrad und Cockpit werden zurückgebaut, der Originalzustand wiederhergestellt.

1997 -2005

W. B. wird alleiniger Besitzer. Das Boot liegt weiter in Puerto de Andratx und segelt regelmäßig mit großen Erfolgen bei der Conde de Barcelona Classic Boot Regatta in der Bucht von Palma de Mallorca.

30.4.2005 – 19.3.2007

Das Boot wird von N.W. und P.M. erworben und verwahrlost in den zwei Jahren total.

19.3.2007

H. Grote erwirbt Le Temps Perdu. Mit hohem Aufwand wird das Boot von Grund auf renoviert. Das Teakdeck wird erneuert. Neu sind Pinne, Ruderbank, Bugspriet, Skylight, Seereling, außer Mast und Großbaum das gesamte laufende Gut des Riggs, alle Segel, alle Beschläge einschließlich Püttings, Klüverbaumnetz, neue Ankerkette, neuer Anker, alle Seeventile Bronze neu, usw.. Der Rumpf wird innen und außen in perfekten Zustand gebracht. Undichte Außenhaut-Deckverbindung wird ausgelattet, Plankengänge über der intakten Kalfaterung flexibel gespachtelt Deck, Aufbauten und Rumpf sind absolut dicht.

Der Innenausbau wird total in Mahagoni erneuert. Neu sind zwei Messekojen, Messetisch, zwei Kojen im Achterschiff, sämtliche Polster, Pantry mit Kühlbox und klassischem Taylor Herd. Neu: schwenkbarer Niedergang (um problemlos ins Achterschiff und an die Maschine zu kommen),Welle, Schraube, Motorkasten, WC im Vorschiff, Vorschiffstür, alle Bodenbretter aus Eiche, gesamte Elektrik, kleines Gummi-Dinghi, Sicherheitsausrüstung, usw. usw.

2019

Das Boot erhält in der Werft von Bootsbaumeister Jan van der Horst in Palma neue Kielbolzen, Ruderbeschläge. Der Rupf wird neu verschraubt und ist wie immer absolut dicht. Die Maschine kommt heraus, um darunter den Holzbereich zu konservieren.

Das Boot wird ständig von einem fest beschäftigten Bootsmann gepflegt und gewartet. Notwendige Reparaturen und Erneuerungen werden von Fachleuten ausgeführt. Das Boot wurde auf Reisen um die Balearen gesegelt und war regelmäßig Teilnehmer an den Classic Boot Regatten der Conde de Barcelona in der Bucht von Palma de Mallorca.

Aus Altersgründen soll das Schiff zum Ende der Saison 2020 verkauft werden.

.

canvey@hagengrote.de

.