Segelboot mit Deckssalon


Familienfreundliches Fahrtenschiff


Farewell segelt nicht regattamäßig, aber doch sportlich.

Für den Komfort gibt es ein Deckshaus (Neubau Greifswalder Museumswerft 2019, Mahagonirahmen mit Sperrholzfüllung), damit sieht Farewell aus wie ein kleiner Kutter. Wer am Ruder den Wind spüren möchte, findet auch einen Außensteuerstand.

Farewell wurde 1964 auf der Werft „Jachtbouw Noord Nederland“ gebaut (Stahl, verzinkt) und wird mit dem gut gepflegten originalen Innenausbau verkauft (Mahagoni). Im Salon bietet das Schiffchen eine Pantry mit Gasherd, Spüle (Druckwassersystem) und Kühlschrank, außerdem eine gemütliche Sitzecke, die bei Bedarf in eine Doppelkoje verwandelt werden kann.

Im Deckssalon kann man gut mit 4 Personen am (drehbaren) Tisch sitzen, wie in der Kombüse hat man hier Stehhöhe.

Im Vorschiff ist die Bordtoilette, ein Kleiderschrank und eine große Doppelkoje. Weitere 2 Kojen befinden sich im Achterschiff. Auch für lange Reisen findet sich überall genug Stauraum.

Zum Schiff gehören drei Segel, alle in beige von Elvström: Rollgenua, Selbstwendefock am Baum, Groß mit 4 Latten. Stehendes und laufendes Gut ist in sehr gutem Zustand.

Nautischer Ausrüstung: GPS, UKW-Funk, Echolot, Kompass, viele Seekarten

Motor: SABB 2G, ein unverwüstlicher norwegischer Fischereidiesel, 2-Zylinder Langsamläufer, 22 PS, wird mit Lunte gestartet. Der Motor wurde immer gut gewartet und gepflegt, unterschiedliche Ersatzteile sind dabei.

Nach 18 erlebnisreichen Jahren mit Farewell suche ich eine neue Eignerin oder einen neuen Eigner, die oder der sich für das Schiffchen begeistert. Melden Sie sich, wenn Sie weitere Informationen brauchen oder Farewell besichtigen wollen.

Länge: 10 m, Breite: 3 m, Tiefgang: 1,50 m

Preis: 21.000,- Euro

Ruth Eckert 0176 76124339, RuthZ@gmx.de

.

.

zurück