Bootsmarkt


"Traditioneller Spitzgatter"

und eine solide Alternative zum Folkeboot, da das Boot ruhiger durchs Wasser pflügt und zu deutlich weniger Krängung neigt. Diesen Spitzgatter ließ der U-Boot-Kapitän Kurt Kuch 1934 auf der Wilke-Werft in Kiel bauen. Er ist in einem guten, dauergepflegten Zustand (8,50 Meter lang, 2,65 Meter breit, Tiefgang 1,60 Meter). Das Boot ist in weiten Teilen als Originalbau erhalten und eine Augenweide, insbesondere der Kajütausbau in Mahagoni.

Ich habe dieses Boot 2008 komplett von einer Werft restaurieren lassen inklusive neuem Kiel (Mahagoni) und unteren Planken (Eiche). Vor zwei Jahren wurde eine neue Maschine (Betamarine, 20 PS) eingebaut, die noch keine 100 Stunden gelaufen ist. Das Deck besteht aus Oregon-Pine, der Mast aus Spruce, Verdrängung 5,7 Tonnen. Segel, Fallen, Schoten – alles in gutem Zustand inkl. Persenning, die das ganze Boot überdeckt und Hafentrailer.

Preis: 19.900 Euro

Andreas Ulrich, 0171 5302334, ulrichanulrich@gmail.com




Seite schließen