Geschichtliches : Forum The fastest message board....ever.
Yacht & Bootswerft O. Harmstorf - Info gesucht
geschrieben von: kstubenrauch (IP bekannt)
Datum: 05.01.13 22:47

Guten Abend,

im Zusammenhang mit der Restaurierung des Jollenkreuzers "Falkenthal II", haben wir Informationen zur Yacht & Bootswerft von Ottar Harmstorf erhalten.

Wer zu dieser Werft in Hamburg-Blankenese Informationen beitragen kann, ist herzlich eingeladen, an dieser Stelle Daten & Bilder zu veröffentlichen.

Dank & Gruß,

Kaspar

Kaspar Stubenrauch

Anhänge: 11255_1352041614.jpg (64kB)  
Re: Yacht & Bootswerft O. Harmstorf - Info gesucht
geschrieben von: kstubenrauch (IP bekannt)
Datum: 17.01.13 23:07

Guten Abend,

so, nun gibt es erste Daten:

1912 - Ottar Harmstorf baut seine erste Jolle
1934 - der Baubetrieb wird wohl eingestellt
Danach: Noch Bootslagerung und Reparatur

Die Familie stellt das Unternehmen auf einen Bergungsbetrieb um.

Viele Grüße,

Kaspar

Re: Yacht & Bootswerft O. Harmstorf - Info gesucht
geschrieben von: Stefaaan (IP bekannt)
Datum: 31.12.13 11:33

Ahoi,
habe gestern bei meinen Retaurierungsarbeiten eine Riesenüberaschung erlebt. Derzeit wird das Eichenstabdeck unter 2 Schichten Mahoginiesperrholz freigelegt.
Und tatsächlich kommt auf dem orginalen Schandeck genau diese Werftschild zum Vorschein.

Also doch ein Hamburger Kind, Weil ich davor ausging der am Grossbaum befindliche Beschlag auf eine Herkunft der Pabstwerft in Berlin Köpenick hindeutete. Auch bei A&R hatte ich schon recherchiert.
Bei meinem Boot handelt es sich um einen 30er Jollenkreuzer "Ole Hoop" ca. Bj. 1936 evtl. früher, wenn Kapar recht hat. der sehr niedrige und gerade gehaltene Aufbau deuten eher Richtung 20er Jahre. Fänd ich natürlich Riesig wenn mein Boot in beide Richtungen älter wird.
Und wenn das Rigg von einem Boot der Pabstwerft stammt muss die Segelnummer B70 auch nicht unbedingt zu meinem Boot gehören was es von der Reihenfolge auch wieder Älter vermuten lassen würde.

Alles sehr Spannend, ich Liebe solche Geschichten.

Bilder folgen noch

Viele Grüsse vom Bodensee

Stefan mit " Ole Hoop"


@Kapar, mit Bitte um technischer Details, Bilder deines Jollenkreuzers.

Re: Yacht & Bootswerft O. Harmstorf - Info gesucht
geschrieben von: kstubenrauch (IP bekannt)
Datum: 01.01.14 14:20

Hallo Stefan,

die "Falkenthal" wird wohl im Raum Köln restauriert, ich hatte nur für das Zentrum Klassischer Yachtsport die Suche nach Daten initiiert.

Den heutigen Eigner habe ich an das Restaurierungsteam des Zentrums verwiesen; wenn dort aktuelle Bilder auftauchen, folgt gern weitere Info.

Da "Ole Hoop" ein Bootsname ist, der auch später von Eignern des Blankeneser Segelclubs verwendet wurde, empfehle ich Dir, mal Kontakt zum BSC aufzunehmen. Vielleicht haben die in ihrem Archiv noch Info zu Deinem Boot.

www.bsc-hamburg.de

Viele Grüße,

Kaspar

Re: Yacht & Bootswerft O. Harmstorf - Info gesucht
geschrieben von: Stefaaan (IP bekannt)
Datum: 02.01.14 16:45

Hallo Kaspar,
vielen Dank für deine Info, über den BSC bin ich auch schon gestolpert. Die werde ich noch kontaktieren.
Kennt hier sonst noch jemand Boote von dieser eher unbekannten Werft O. Harmstorf ?
Gibt es ein Register der dort gebauten Boote?

Viele Grüsse vom Bodensee

Stefan mit " Ole Hoop"

Re: Yacht & Bootswerft O. Harmstorf - Info gesucht
geschrieben von: manfjacob (IP bekannt)
Datum: 02.01.14 23:40

Moin und happy 2014 an alle!
Hast Du schon mal Harald Harmstorf, Commodore MSC, gefragt?
Ich würde mich wundern, wenn da keine enge Verwandtschaft besteht.
Ahoi
Manfred

Re: Yacht & Bootswerft O. Harmstorf - Info gesucht
geschrieben von: kstubenrauch (IP bekannt)
Datum: 03.01.14 18:18

Guten Abend,

die weiter oben stehende Info zur Werft stammt von einer direkten Harmstorf'schen Nachfahrin von Ottar. Mehr Daten waren aber bisher nicht drin.

Zur weiteren Sammlung zur Werft möchte ich anregen, daß sich jemand der Sache annimmt.

Dem Zentrum in Holtenau helfen einzelne "Paten", die sich jeweils eines Designers oder einer Werft annehmen, einige führen Sammlungen zu bestimmten Gewässerabschnitten durch.

Anmeldung: yachtsportgeschichte<at>zentrum-klassischer-yachtsport.de

So verteilen wir die freiwillige Forschungsarbeit auf viele Schultern und "liefern" nach Holtenau. So mache ich das für Willi Lehmann, andere sammeln zu Bjarne Aas, zu den Schleiwerften, zu Britton Chance und zu v.a.m..

Dank & Gruß,

Kaspar





1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.01.14 18:39 von kstubenrauch.

Re: Yacht & Bootswerft O. Harmstorf - Info gesucht
geschrieben von: Stefaaan (IP bekannt)
Datum: 20.01.14 13:11

Ahoi,
hier noch ein paar Bilder vom Achterdeck der Ole Hoop welches gerade von 2 Schichten Maagonisperrholz befreit wird.
Mit dem Ziel das Originale Eichenstabdeck mit Mahagonifischgrät im alten Glanz wiedererstrahlen zu lassen.
Als Sechser im Lotto zu bezeichnen, fand ich die Harmstorf Werftplakette im Schandeck eingelassen.
Jetzt weis ich endlich wo das Schiff gebaut wurde, aber immer noch nicht um welches Baujahr sich es handelt. Wenn die Werft schon 1934 aufgehört hat Schiffe zu bauen. So kann meines nicht Baujahr 1936 sein.

Grüsse
Stefan nebst "Ole Hoop"

Anhänge: Decksbaustelle.jpg (66kB)   Lacknot.jpg (66kB)   Ottar Harmstorf.jpg (51kB)  
Re: Yacht & Bootswerft O. Harmstorf - Info gesucht
geschrieben von: KittyD (IP bekannt)
Datum: 04.03.14 07:23

Hallo zusammen,

ich weiß ich bin spät dran!!!
nun habe ich mich hier endlich Angemeldet, und werde hoffendlich Euch mit reichlich Info
versorgen können.

Ich stelle mich kurz vor:
Mein Name ist Katja ( erstmal) und wohnen im schönen "Alten Land"
Ich bin eine Enkelin von Taucher Ottar Harmstorf Jr und somit auch eine Ur-Enkelin von Ottar Harmstorf sen
Meine Mutter ist die jüngste von 3 Schwestern.

Und hab Kaspar versprochen hier im FKY Familieninfo bezüglich der Jollenkreuzer und Werft O. Harmstorf Boots u Yachtbau- Werft Blankenese b Hamburg
weiter zu geben.

Grobe Info:
Die Falkental II, Bj 1912, Erbauer Ottar H. sen, ist jetzt bei meinem Cousin Frank Oliver in der Nähe von Köln und wir da wieder aufgebaut!

Dank Stefaaan ist die "Ole Hoop" Bj ca 1935 zur Geschicht dazu gekommen! Die Ole Hoop hat auch ein Schwesterschiff " Falkental" Bj 1934 allerdings ist die noch nicht wieder aufgetaucht.

Die Falkental sollte damals 1936 an der Olympiade Berlin teilnehmen von Hermann und Ottar Harmstorf gebaut und von Hermann gesegelt.
Wurde aber geklaut !!!
Um trotzdem teilehmen zu können, wurde ein zweites Schiff die "Ole Hoop" gebaut.
1 1/2 Jahre später tauchte die Falkental wieder auf.

Leider wissen wir nicht wo sie abgeblieben ist!
Von der Versicherung verkauft, die hatten ja die Versicherungssumme ausgezahlt, soll sie aber noch auf der Unterelbe gesegelt haben und hat bei Regatten der Ole Hoop das Leben schwer gemacht.

so erstmal
Lg Katja






In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.