Geschichtliches : Forum The fastest message board....ever.
Karl-Erik Motor
geschrieben von: fg-1064 (IP bekannt)
Datum: 05.11.13 10:28

Moin zusammen!

Ich bin gerade über eine schwedische Snipa mit Karl-Erik-Motor gestolpert:

[folkebootmuu.com]

Nach welchem Prinzip arbeitet der? Mit welchem Treibstoff? Gibt es hier einen Spezialisten, der nähere Infos hat?

Dank und Gruß,
Jan

---

[klassischeyachten.wordpress.com]

Re: Karl-Erik Motor
geschrieben von: danebrog (IP bekannt)
Datum: 05.11.13 13:19

Nee, was is' der schee...

Hej, Jan!

Zum Gsmiling smileysmiling smileyglen und Abgleichen fehlt mir etwas die Muße ("Karl Erik" motorer), aber wenn Du mir eine Typenbezeichnung, die Zylinderzahl etc. (Auf Nachfrage beim Eigner? Der könnte aber auch schon mal Auskunft geben!) nennst, helfe ich gerne weiter. Apropos: Das mit den Treibstoffen ist bis '45 ein w e i t e s Feld, zumal die Bezeichnungen nicht immer das aussagen, womit die Gerätschaften letztendlich wirklich betrieben wurden. winking smiley

Grüße
Dagmar

Re: Karl-Erik Motor
geschrieben von: rossio (IP bekannt)
Datum: 05.11.13 17:24

Moin,

nettes Teilchen der Motor. Dachte es wäre ein Albin, aber Karl-Erik ist doch was spezielles.
Hab mal gekugelt und versucht die schwedischen Texte zu deuten.

Hier ist ein Holzbootforum mit dem Thema: [www.trabatsakuten.nu]

Danach handelt es sich wohl um einen Einzylinder Benziner, aber der Brennstoff hiess motorfotogen. Gibt´s nicht mehr. War wohl sowas wie Petroleum.
[www.fordsonmajor.se]

Nach einem Forumsbeitrag könnte man heute 75% Diesel mit 25% Benzin mischen.
hoffe dass ich das richtig gedeutet habe...

LG Rossio



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.