Winterkalender


Exklusiv !


Die Charta


Yachtsport Archiv


Yachtregister


Klassennotizen


Aktion "Rettet..!"


Der Fonds


Nachgefragt


Fotostrecken


Videos


Linksammlung


NEWS

In die Nacht hinein...
19/04/18

Kann es Schöneres geben: Um Mittsommernacht in die dänische Südsee hineinsegeln?
Jedenfalls ist die Nachtregatta am 8.6. Richtung Svendborg seit langem ausgebucht. Aber das Veranstalterteam hat die Skipper abgefragt, ob sie freie Kojen für interessierte Segler (insbesondere von südlichen Revieren) anbieten können, die das Klassikerfeeling suchen.
Zehn Kojen sind es, die Jan Reichert vermitteln kann. Bitte bei Interesse bei Jan melden:

jan.reichert@gmx.net

ZEITREISE: Henry „Jimmy“ Rasmussen
17/04/18

„Jimmy“ Rasmussen (1877 – 1959) aus Svendborg (DK), Bootsbauer, Yachtkonstrukteur, Werftunternehmer, der „Grand Old Man“ des deutschen Segelsports, ist der einflußreichste Konstrukeur im klassischen deutschen Yachtsport. Nicht nur, dass sein Name für unzählige klassische Yachten steht, die an seinem Reißbrett entworfen und auf „seiner“ Werft Abeking&Rasmussen entstanden sind, sondern sein Name ist auch untrennbar verbunden mit der Verbandsarbeit auf nationaler und internationaler Ebene, besonders seit den 20er Jahren bis zu seinem Tod 1959.
Er hat nicht nur Yachten nach bestehenden Rennformeln konstruiert, sondern auch aktiv Formeln und Bootsklassen entwickelt, so z.B. die KR-Formel, die im Nachkriegsdeutschland den Yachtsport bestimmte.
... weiter lesen

"Yachten, Segler und eine Werft" (1956):
Henry Rasmussens Buch bietet einen spannenden Einblick in Segelsport, Yachtbau und Werftleben der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts. Werft-Biografie mit Baunummernverzeichnis.
...
"Yachten, Segler und eine Werft"

RÜCKBLICK: German Classics 2017
16/04/18

Die Kieler VHS-Fotogruppe "Carla" begleitet seit vielen Jahre die "German Classics" unter der Leitung eines professionellen Photographen. Erstmals hat sie ihre Photos der "German Classics" 2017 in einem kleinen Bildband unter dem nachfolgenden Link zusammengefasst
www.blurb.de
Die Fotogruppe (und auch das GC-Team) freut sich, wenn das Buch gefällt, und steht gern für Rückfragen zur Verfügung.
Foto: K. Höhne

ZEITREISE: Heinrich A. "Henry" Gruber
15/04/18

"Henry" Gruber (1899 - 1959 ) zählte zu den besten Konstrukteuren von Rennyachten in den späten 30er Jahren. Der Name Gruber steht sogar heutzutage noch für eine unglaubliche Vielfältigkeit. Er konnte alle Typen konstruieren. Von Windjammer bis 12-mr besaßen seine Modelle stehts eine elegante, harmonische Linienführung, welche gepaart mit präziser Planung und genauer Konstruktion einmalige Gesamtwerke ergaben. Nicht nur in Deutschland war er eine Größe des Yachtsports, sondern auch in den Vereinigten Staaten hinterließ er zwischen den 20er Jahren und 1956 einen bleibenden Eindruck.
... weiter lesen

... Abfrage in unserer "Yacht"-Datenbank: Gruber

Endspurt
14/04/18

Die ersten schlanken Yachten ziehen am Ufer entlang, die Segelsaison beginnt wieder: Einige Boote sind bereits in ihrem Element (oder auf dem besten Wege dorthin), die Redaktion ist mit ihrer Bootspflege im Endspurt, am kommenden Samstag folgt der Zieleinlauf...

ZEITREISE: Max Oertz
12/04/18

Dr. h.c. Max Oertz (1871 – 1929), Yachtkonstrukteur, Werftunternehmer, Luftfahrtpionier, geboren in Neustadt/ Holstein, war einer der ersten erfolgreichen deutschen Yachtkonstrukteure - wenn nicht der erste überhaupt. Seine besondere Fähigkeit, keine Kleinigkeit unbeachtet zu lassen, gepaart mit großen Ideen, alles konsequent und zielstrebig durchgesetzt, bescherte ihm nicht nur im Segel- und Motoryachtbau, sondern auch in der beginnenden Luftfahrt viel Beachtung und Erfolg.
... weiter lesen

... Abfrage in unserer "Yacht"-Datenbank: Oertz

"Brückenbuch der Seesegler" (1955)

Transatlantik-Rennen
mit dem "Schlüssel von Bremen" von Newport nach Marstrand
Brückenbuch der Seesegler - 1955

Fundstücke
11/04/18

Was den guten Jollensegler ausmacht, wurde Anfang der 20er Jahre im "Wassersport" wegweisend zu Papier gebracht:
Der eigentliche Jollenfahrer

Max Oertz fasst seine Erfahrungen in der zweckmäßigen Konstruktion kleiner Jachten zusammen:
Über kleine Kreuzeryachten

Update: Zukunftswerkstatt
10/04/18

Sind Sie mit unserem Web-Angebot zufrieden, was kann verbessert werden, soll der FKY auf Facebook vertreten bleiben? Oder: Stimmt die Themenmischung im "Klassiker"?
So wichtig wie Ihre Meinung zu den FKY-Medien sind der Redaktion auch Ihre Vorschläge zum FKY-Angebot in den Bereichen Regatta, Restaurierung und Yachtsportgeschichte oder zur Organisationsform des FKY.
Die "Klassiker"-Redaktion sammelt zur Zeit solche Beiträge und stellt diese noch zwei Wochen auf einer eigens eingerichteten internen Online-Plattform unter allen Einsedndern zur Diskussion, fasst diese dann für den "Klassiker" und für die weitere Diskussion auf Diskussionsveranstaltungen in Hamburg und Friedrichshafen zusammen.
Machen auch Sie mit! Wir freuen uns auf Ihre Vorschläge, zu senden an info@fky.org!

Chiemsee Classic Cup
09/04/18

Der CHIEMSEE CLASSIC CUP startet in die vierte Saison. Da wird nicht nur „richtig ernst gesegelt“, sondern auch „richtig unernst gefeiert“.
In diesem Sinne ;-)
Herzliche Grüße aus dem Chiemgau

Alle weiterführenden Infos samt Meldeformularen, Regularien, Sonderpreisen etc. finden Interessierte auf der CCC-Site:

https://chiemsee-classic-cup.webnode.com

Rennwerte 2018
08/04/18

Bekanntlich werden vor Beginn der Regattasaison die vorhandenen KLR-Rennwerte in einer alphabetischen Liste allen Veranstaltern zur Verfügung gestellt - ergänzt um die Rennwerte neu hinzu gekommener und aktualisiert um die KLR-Werte umgebauter Schiffe. Mit der Korrektur der Rennwerte von Schiffen, an denen die Eigner größere Veränderungen vorgenommen haben, die sich auf die Segelleistung auswirken können, klappt es leider nicht so recht. Beispielhaft und unvollständig seien hier einige Veränderungen aufgezählt: Größere bzw. kleinere Segel, Einsatz sehr moderner Materialien, Riggveränderungen, umfangreicher Rückbau zu originalen Zuständen, Mastmaterial, Umbauten am Unterwasserschiff, gravierende Gewichtsveränderungen. Der KLR-Ausschuss tagt Anfang Mai. Daher die Bitte, bis Ende April Regattawart Enno Thyen Fragen zum KLR, Änderungen am Boot etc. mitzuteilen.
eMail: enno@thyen-mail.de
Foto S. Hese

Die Saison ist eröffnet
05/04/18

Die ersten Boote sind im Wasser, so die Hamburger G5 212 "Fierboos" oder die Kieler Concordia "Fleetwood". Gestern kam auch die 22er Schäre von Klaus Steinlein ins Wasser und noch am gleichen Tag ging's bei bestem Wetter und idealem Wind auf den Bodensee.

Fotowettbewerb 2018
04/04/18

In diesem Jahr möchte die Redaktion das Thema von 2017 "Handwerkskunst auf klassischen Yachten" wieder aufgreifen und noch einen Schritt Richtung Bootsbauhandwerk zurückgehen. Thema soll der Einsatz hergebrachter Gerätschaften sein.
Nehmen Sie Ihre Kamera mit an Bord, in die Werkstatt, auf die Werft und fotografieren Sie - z.B. - Ihr Lieblingsgerät, ob nun Hobel im Einsatz oder Ihre wirkungsvoll in Szene gesetzte Lackdosensammlung. Wir freuen uns auf interessante, spannende Einsendungen bis zum 31.10.2018!
Die prämierten Fotos werden auf www.fky. org und im "Klassiker!" No.4/18 vorgestellt. Senden Sie Ihre (bis zu drei) Beiträge als jpg in höchstmöglicher Auflösung an info@fky.org
Es winken wertvolle Buchpreise
... weiter lesen

Foto: Björn Ole Pfannkuche

Krönung
02/04/18

Allerorten wird jetzt an den Booten gewerkelt, um sie für die Saison fit zu machen. Und manchmal wird daraus auch ein großes Projekt und damit ein Fall - bei erfolgreichem Abschluss - für den FKY-Restaurierungspreis! Der wird 2018 bereits zum 23. Mal vergeben. Zeit zum Bewerben bleibt bis zum 1.7.18.. Machen Sie mit!
...
weiter lesen

Budweiser Budvar - Partner der 'German Classics'
02/04/18

Budweiser Budvar wird auch 2018 Partner der "German Classics" in Kiel/Laboe. Die internationale Premium Biermarke, die weltweit in über 70 Ländern vertreten ist und ausschließlich in der südböhmischen Stadt Budweis gebraut wird, ist im Segelsport eine bekannte Größe. Durch Partnerschaften mit der Segelbundesliga, Nordseewoche, dem Sydbank Cup und nun auch mit den "German Classics" ist Budweiser Budvar ein wichtiger Partner des Segelsports.
... weiter lesen

Segelgenuss - Genusssegeln
01/04/18


Der Union-Yacht-Club Attersee lädt ab 31.7.18 zu den "Austrian Classics" ein. Wie in den Vorjahren werden Klassenregatten für jene Traditionsklassen ausgeschrieben, die eine besondere Tradition im UYC-Attersee aufweisen: Sonderklasse, 22qm Rennjolle, O-Jolle und heuer erstmals auch 45er Nationale. Die Sonderklassen tragen in diesem Zusammenhang eine Österreichische Meisterschaft aus, die 22er ihren Euro-Cup.
Ein eigener Teil für alle sonstigen wunderschönen klassische Yachten von Freitag bis Sonntag (3.- 5.8.) ist mit YS-Wertung ebenfalls ausgeschrieben.
Dazu wird ein umfassendes Apres-Sail-Programm organisiert. Motto: Segelgenuss - Genusssegeln.
www.atterseewoche.at

Thema "Klassikerboote"
31/03/18


Das Hamburger "Hafenkonzert" des NDR - älteste Radiosendung der Welt - setzte sich mit klassischen Booten auseinander: "Sie machen viel Arbeit, die Restaurierung ist häufig teuer und das Segeln mit ihnen ist um einiges unbequemer als auf modernen Booten. Und trotzdem: Wer ein klassisches Boot oder eine klassische Yacht besitzt oder mitsegeln darf, möchte häufig nichts anderes mehr. Das schöne Holz, die elegante Form, dazu oft noch eine spannende Geschichte - einfach etwas ganz Besonderes... Das Hamburger Hafenkonzert stellt Menschen vor, die den Klassiker-Booten regelrecht verfallen sind."
Wer die Sendung (Ostern '17) verpasst hat, hat immer noch die Chance, sie sich als Audiopodcast (reduziert auf die Wortbeiträge) downzuloaden.
Download "Hafenkonzert"

Teamracing mit Schotten
30/03/18

Das Teamracing mit Seglern der schottischen Gareloch-One-Design-Class (GOD) hat schon Tradition. 1999 vom unvergessenen David Ryder-Turner ins Leben gerufen, geht die Regatta Ende September 2018 in die nächste Runde. Letztes Jahr wurde auf dem schottischen Gareloch, einem Seitenarm des Clyde, auf den nunmehr 91 Jahre alten eleganten hölzernen Daysailern in zwei Teamgruppen mit jeweils 4 Booten gesegelt. Dieses Jahr ist nun wieder ein deutschen Revier an der Reihe, erstmals ein süddeutsches, der Starnbergersee. Die Wettfahrtleitung liegt beim DTYC in Tutzing, gematcht wird mit Drachen, 2016 auf der Schlei waren es noch Folkeboote. Spaß und gute Laune sind garantiert.

Bei den bisherigen Auseinandersetzungen mussten wir Freundeskreisler leider feststellen, dass wir die für uns doch etwas ungewohnten Regeln des Teamracing eher selten in taktische Vorteile umsetzen konnten - im Klartext heißt das: Diesmal wollen wir uns besonders anstrengen, um die Chancen auf Sieg zu wahren.
Im Foto sind die nunmehr 90 Jahre alten eleganten hölzernen GOD´s zu sehen, sie sind 7,5 m lang, natürlich schlank und flach, Drachen-ähnlich.

"Klassiker!"
29/03/18

Besonders für unsere neuen Mitglieder interessant:
Die "Klassiker!"-Ausgaben des Jahrgangs 2017 und auch alle früheren Hefte stehen im Mitgliederbereich im flip-Format zum (Nach-)Lesen bereit:
Mitgliederbereich

AugenBlick


29.3., Kiel: von Frühling keine Spur...

Up to date!
25/03/18

Der Katalog von Schiffsausrüster "Poseidon" listet auf, was in den 30er Jahren auf klassischen Yachten topaktuell war...
Poseidon

Blöcke und Beschläge - 1928
25/03/18

Merriman Brothers Inc., der große amerikanische Leferant von Yachtblöcke und Decksbeschläge zeigt, was 1928 topaktuell war und auch heute noch begeistert...
Merriman

Gelingt der Weltrekord ?
21/03/18

Die Regatta der 100jährigen in Mariefred (Mälarsee) vom 25.-28.Juni soll um einen Weltrekord bereichert werden. Dabei geht es nicht etwa um Schnelligkeit auf der Regattabahn, sondern darum, die bislang größte Anzahl an mind. 100jährigen Yachten versammelt zu haben. Der Weltrekord soll ins Guiness Buch der Rekorde eingetragen werden.
Es gilt also, die Anzahl an Yachten, die bei der Gstaad Yacht Club Centenary Trophy in St. Tropez antritt, zu übertrumpfen. Die Chancen stehen nicht schlecht. Schließlich hat Schweden eine vielköpfige Holzbootflotte, eine ganze Reihe der 1. Generation der Schärenkreuzer hat bereits zugesagt.
Die Veranstaltung endet mit einem „Turnaround Fleet Race“, einer Show für das Publikum.
Initiatoren sind die Square Meter Association (SSKF), Gaff Yacht Society (GYS), Segelyacht Society (SYS) und Veteranbåtsföreningen.
www.mariefredbk.se

Zeitreise
19/03/18

1973 startete die erste Segelregatta um die Welt: Mit dabei war die "Peter von Danzig", ein damals 40 Jahre altes Schiff. An Bord: Kieler Studenten, die ihre Tour mit einer Super-8-Kamera festhielten. Ihre Erlebnisse bilden die Grundlage des Films "Last Ship Home". Der NDR war beim aktuellen Crewtreffen dabei.
www.ardmediathek.de (6min)

"Klassiker!" 1/2018
18/03/18

Ab morgen wird gedruckt, sieben Tage später folgt der Versand. Ostern sollte unser Mitgliedermagazin spätestens im Postkasten liegen. Mit Regatta- und Reiseberichten, mit Beiträgen zur Boostpflege, zur Yachtbaugeschichte und vielem mehr.
Einen ganz herzlichen Dank an dieser Stelle allen, die durch ihre Berichte und viele tolle Fotos zum Entstehen des Magazins beigetragen haben.
Titelfoto: Sören Hese

Der Film zum Wochenende
16/03/18

Reminder: Franken Open Ship in Schwabach am Samstag, 24. März 2018, 1700h:
83-Jähriger baut eigenes Kanu. Taufe am Samstag, 24. März, um 1700h in Schwabach. Den Vorfilm zum Event gibt es hier:
www.br.de/mediathek

Anmeldung, sofern noch nicht geschehen, bei Lars Münch. M 01522 196 33 66

Auf geht's!
13/03/18

Die Saison kann beginnen – jedenfalls für die "Sydia". Einwasserung bei herrlichem Wetter.

Frage: Wer hat denn schon die Segel gesetzt?

Leistungsvergleich
13/03/18

Die diesjährige Meisterschaft der 15er Rennjollen (M) findet im Rahmen des Traditionsklassen-Meetings des BSV Ammersee statt. Termin: 9./10.06.2018
Foto: Meisterschaft 2017, Schanzenberg Classics

Unsere Liste weiterer Meisterschaftsregatten:
Meisterschaften 2018

Bootsmarkt
11.03.18

Neue Angebote, aber auch Verkäufe. Wichtig: Wer jetzt inseriert, bleibt bis weit in den Sommer hinein im Blickpunkt der Interessenten. Nutzen Sie die hohe Marktdurchdringung unseres Bootsmarktes.
Bootsmarkt

Nachtrag zum Thema Bootskauf
11/03/18

"1909: Was kostet der Kauf einer seegehenden Yacht?"

Der Filmstreifen zum Wochenende
10/03/18

A cinematic journey into the soul of wooden sailboats
TV: Holz - Segel - Träume

Mission
07/03/18

TV: segeln-lieben-bewahren

"trans atlantic unter bunten segeln" (1960)

Hans Viktor Howaldt:
Bilder und Berichte von der Atlantic-Regatta der "Germania V"

trans atlantic, 1960

Wintertreffen am Starnberger See
05/03/18


Das erste Treffen im Süden am vergangenen Samstag in Friedrichshafen war gut besucht. Kommenden Samstag 10.03. geht es nun weiter in Tutzing am Starnberger See mit interessanten Beiträgen und Zeit zum persönlichen Erfahrungsaustausch. Man trifft sich um 18:30 beim Deutschen Touring Yacht-Club, Seestraße 18 in Tutzing.

Auf dem Programm stehen Beiträge wie "Sonderklasse TILLY XV unterwegs auf den Weltmeeren" (foto), "MÖVE, die letzte Nachfahrin der Lädinen", "Phönix aus der Asche - die Rettung der R 101" sowie Bildershows von Niko Krauss und Sören Hese.

Für die bessere Planung der Logistik und Gastronomie wird um kurze Anmeldung gebeten bei Sylvie Schneider über info@fky.org

Bevor es soweit ist...
02/03/18


und die Yacht ins Wasser gleitet, schauen Sie doch mal auf die (durchaus noch aktuellen) Tipps zur Frühjahrüberholung von 1955:
"Nichts als Arbeit" I
"Nichts als Arbeit" II

AugenBlick


Klassisch unterwegs: Romy S.

Vintage Star Race
02/03/18

Für klassische Starboote wird eine Regatta auf dem Zürichsee vorbereitet, den Rahmen bietet das alljährliche "Old Fashion Race" im Zürcher Seebecken vor der Kulisse dieser schönen Stadt.
... weiter lesen

TV
02/03/18

Vorgestellt: Starboot 4132 auf dem Lake Dillon - ein launiger Filmstreifen:
Star4132

Frühjahrsarbeiten
01/03/18


Auch wenn der Blick nach draußen es gerade noch nicht bestätigt: Der Krantermin ist nicht mehr fern. Pinsel, Farbtopf, Schleifpapier sind demnächst angesagt, Terpentin, Ölfarbe und Lack...
Uwe Baykowski hat für unsere Leser seine Erfahrungen zum Thema "Frühjahrszeit-Lackierzeit" zusammengefasst:

Yachtlackierungen

Rost-Bilder gesucht
01/03/18


Liebe "Klassiker"-Freunde,
das 4. Symposium ist Geschichte und schon bitten wir um Vorschläge und tätige Mitwirkung fürs 5. Symposium Anfang Februar 2019.
U. a. wird daran gedacht, das Thema Korrosion fortzusetzen und hierbei gezielt Fragen aus der Praxis zu beantworten. Hierzu bitten wir Euch, uns typische Schadensbilder an classic-yacht-symposium@t-online.de zu schicken, die durch Korrosion von Metallen an den Metallen selbst und dem umgebenden Holz entstanden sind. Hilfreich sind auch kurze Beschreibungen der Umgebungsbedingungen.
Team Symposium im FKY

Die Aussichten sind und bleiben sonnig
28/02/18

Wann geht es denn los mit dem neuen, erweiterten "Zentrum" in Kiel?
Hier die Kurzfassung:
Nach zwischenzeitlichen (monatelangen) Irritationen zwischen BImA und Stadt geht es zur Zeit um die Wertermittlung der BImA und Verhandlungen mit der Stadt Kiel über den Kaufpreis
Sommer 2018 - Ratsbeschuss der Stadt Kiel zum Kauf der Liegenschaft
Herbst 2018 - Ausschreibung der Stadt Kiel, der FKY bewirbt sich
Winter 2018 - Entscheidung der Stadt Kiel über den Zuschlag
Winter 2018 - Wir können bei Zuschlag das "Zentrum Klassischer Yachtsport" in Kiel aufbauen.

Die Aussichten sind und bleiben sonnig - siehe Foto.
Unser weiteres konkretes Vorgehen berät die Projektgruppe mit allen Interessierten am 2.3. um 19:00h im derzeitigen "Zentrum" in der Kanalstr. 46.

Mehr über das "Zentrum": Zentrum Klassischer Yachtsport

"Segeln nach Regeln"
27.02/18

Freitag, 16. März, 19:00 Uhr im "Zentrum":
Segeln nach Regeln - diskutiert werden knifflige Situationen und ihre Lösung mit Peter Ramcke, Ex-Regattachef der Kieler Woche.
Regattaregeln wurden entwickelt, um faires Segeln zu ermöglichen und insbesondere Kollisionen zu vermeiden. Über die Jahre wurden die Formulierungen der Regeln immer verklausulierter, sie sind nicht immer einfach zu verstehen. Das Verständnis der Regeln ist aber eine wichtige Voraussetzung dafür, einerseits einen taktischen Vorteil nutzen zu können und andererseits in bestimmten Situationen einen Plan zu haben, um nicht in Bedrängnis zu geraten und ungewollt Zusammenstöße zu verursachen. Hinzu kommt, dass die Skipper auf der Regattabahn sehr unterschiedliche Regelkenntnisse haben. Ziel der Veranstaltung ist es, gerade die weniger erfahrenen Regattasegler einzubeziehen, indem die typischen kritischen Situationen mit ihren möglichen Verhaltensweisen durchgegangen werden.


















Weitere Meldungen
Februar 2018

Unser News-Archiv mit vielen weiteren Infos ...

Fehlt eine wichtige Nachricht?
Geben Sie uns Bescheid! Bitte mail an info@fky.org.


Freundeskreis-Webseiten durchsuchen mit

Benutzerdefinierte Suche


English version


english.htm



top.......